Weihnachtsmützen-Törtchen: Rezept und Video von Madeleines Schlemmerparadies | SCCC 2021: Türchen Nr. 10 | Gewinnspiel

Dez 10, 2021

Weihnachtsmützen-Törtchen: Rezept und Video von Madeleines Schlemmerparadies | SCCC 2021: Türchen Nr. 10


Dieser Beitrag muss per Gesetz als Werbung gekennzeichnet werden, da ich auf
andere Blogs und Youtube-Kanäle verlinke und Gewinne
vorstelle!    


Vom Himmel bis in die tiefsten Klüfte
ein milder Stern herniederlacht;
vom Tannenwalde steigen Düfte
und kerzenhelle wird die Nacht.

Mir ist das Herz so froh erschrocken,
das ist die liebe Weihnachtszeit!
Ich höre fernher Kirchenglocken,
in märchenstiller Herrlichkeit.

Ein frommer Zauber hält mich nieder,
anbetend, staunend muß ich stehn,
es sinkt auf meine Augenlider,
ich fühl’s, ein Wunder ist geschehn.

DER „Sugarprinces Christmas Cookie Club 2021“ 
ist bereits gestartet und verwöhnt dich mit leckeren Gaben.

Dank meine liebe Yushka, dass ich auch dieses Jahr wieder dabei sein darf beim
Sugarprincess Christmas Cookie Club 2021.
Ist ja doch einer der WICHTIGSTEN EVENTS für mich im Jahr und immer wieder ein
HIGHLIGHT! 
Es ist mir immer wieder ein Zuckerträumchen dich, liebe Yushka, mit meinem
Beitrag zu unterstützen.


Zu meiner Person:


Hi, ich bin Madeleine, bin 34 Jahre jung und zweifache Mutti!

Ich bin seit 2005 gelernte Köchin, habe bereits viele Länder bereisen
dürfen und auf dem Abenteuer im Ausland, habe ich auch meinen Mann (die
bessere und ruhigere Hälfte von uns Vieren) kennengelernt. Seit dem Jahr
2014 entdeckte ich auch mein neues Hobby Motivtorten. Als ich mir die
Videos von Nicoles Zuckerwerk,
Kuchenfee Lisa und Sally angeschaut hatte.
Zu diesem Zeitpunkt dachte ich mir, das möchte ich auch können.
So…gesagt getan, Stück für Stück entdeckte ich die Welt der
Motivtorten.

Nun 2015… ermutigte mich mein Mann dazu… dass auch ich Videos machen
sollte.

Ich würde angeblich einen Drang haben, anderen Menschen eine Freude zu
machen.

Dies sollte ich doch gleich mit der ganzen Welt teilen :-O

Noch mehr Motivation war es, als ich verschiedene Food-Tuber
persönlich kennen lernen durfte. Seit August 2016 bin ich Mama von
einer bezaubernden Tochter und seit 2020 auch von einem Jungen; beide
möchten immer mit helfen – also ist unser Familienglück PERFEKT.


Mein Kanal ist recht BUNT.


Dort zeige ich viel von meiner Auslandserfahrung, also so typisch
spanische, griechische oder auch französische Leckereien. Ebenso findest
du HIER auf jeden Fall viele Klassiker – denn diese sind mein Steckenpferd
– es geht immer wieder das Herz auf, wenn ich ein Rezept von Omi backe.
Denn die Klassiker von Oma sind noch immer die besten und dürfen in meinem
Schlemmerparadies für DICH nie fehlen. Deine Wünsche sind mir sehr
wichtig, deswegen setze ich diese gerne um; dazu schreib mir gerne einen
Kommentar.


Wenn du noch Hilfe benötigst, zum Beispiel: Zu Hefeteig, Schokolade,
Motivtorten oder Hilfe brauchst beim Kochen oder Fragen hast zum Thema
kochen und backen , bin ich neben meinen Food-Tuber/ Blogger*innen
Kollegen*innen immer für dich da, schreib mir dein Problem und wir
lösen es gemeinsam. Denn mein Kanal ist nur so schön bunt, da wir
GEMEINSAM immer eine Lösung finden.


Ach ja, eine Macke habe ich doch, neben dem, das ich ungeduldig
bin.


Ich habe eine Lese- Rechtschreibschwäche. Also, wenn du einen
Kritikpunkt hast, schreib es mir gerne mit etwas Liebe im Text und ich
bin dankbar dafür, dass du dies akzeptierst.


Also Daumen hoch.



Freue mich von Dir zu lesen, GEMEINSAM wird der Kanal für dich zum
persönlichen SCHLEMMERPARADIES, nun geht es los mit dem Rezept zum
#SCCC2021


Nun zum REZEPT:


 


ZUSÄTZLICH benötigst du:


Aprikosenmarmelade, Schüsseln, Schneebesen, 2 Töpfe, Palette,
Silikonform KREIS 6cm und 2cm Durchmesser, Folie, Backpapier, Backblech,
GEDULD


Bratapfelfüllung:

250 g säuerliche Äpfel (Gewicht von geschält, entkernt und klein
geschnitten in Würfel)

100 ml Saft (Apfelsaft)
Saft von 1 Zitrone
20 g Zucker
etwas Zimt
1 TL Vanilleextrakt oder eine halbe Vanilleschote
8 g Agar Agar
1 TL Butter Die Äpfel werden geschält, entkernt und in kleine Würfel
geschnitten.

Diese werden in einem Teelöffel Butter angedünstet, zusammen mit dem Zimt und
der Vanille – ca. fünf Minuten lang. Den Saft vermischen wir mit Agar Agar und
geben anschließend alle Zutaten noch zu den Äpfeln dazu und lassen dies zwei
Minuten sprudelnd köcheln. Wenn dies passiert ist, verteilen wir alles in
kleine Silikonformen und lassen dies abkühlen im Tiefkühlfach (so lässt es
sich später leichter verarbeiten).



Vanillecreme:

250 ml Milch
45 g Zucker
15 g Mehl
15 g Stärke
75 g Eigelb (4 Eigelb von Gr.M)
1 TL Vanillepaste oder ½ Vanilleschote
evtl. Lebkuchengewürz

später noch (kurz vor dem Zusammensetzen):
200 ml Sahne
3 TL San Apart

Eigelb mit dem Zucker und den Gewürzen anschlagen, bis der Zucker sich
löst.
Dies geht super auch mit der Hand und einem Schneebesen.
Milch wird erwärmt, bis diese lauwarm ist.
Zu dem angeschlagenen Zucker-Eigelb wird das Mehl und die Stärke dazu gesiebt
und untergearbeitet.
Nun wird die Milch mit der Eigelb-Masse angeglichen.
Das heißt, wir geben Stück für Stück die Milch zur Eigelb-Masse und rühren die
ganze Zeit. Dies bewirkt, das wir kein Rührei in süss bekommen.
Dann wird die Eigelb-/Milchmasse erwärmt, bis das Mehl/die Stärke anzieht und
wir einen schönen fluffigen Pudding erhalten. Dies füllen wir in eine kalte
Schüssel um und decken dies direkt mit Folie auf den Pudding ab, damit sich
keine Haut zieht.
Das muss nun komplett abkühlen.
Wenn diese abgekühlt ist, kann die Sahne mit dem San Apart steif geschlagen
werden. Der Pudding wird durch ein Sieb gestrichen und dann wird die Sahne mit
viel LIEBE untergehoben.


Nuss – Biskuitteig

2 Eier Gr. M
55 g Zucker
30 g Mehl
25 g Stärke
1 Msp. Backpulver
10 g Butter
20 g Haselnusskerne

Die Eier, der Zucker und die Prise Salz
werden in eine saubere und fettfreie Schüssel gegeben. Dies wird nun ca. 5
Minuten aufgeschlagen bis die Eiermasse weiß schaumig ist und die Masse sich
ca. verdreifacht hat.
Die Butter schmelzen wir vorsichtig in der
Mikrowelle.
Dies stellen wir dann noch kurz zur Seite.
Jetzt sieben wir unser Mehl, Stärke und heben dies vorsichtig mit viel LIEBE
und einem Teigschaber oder einen Schneebesen unter.
Zum Schluss kommt unsere abgekühlte & geschmolzene Butter mit dazu.
Auch diese heben wir vorsichtig unter die Masse.
Der Biskuitteig wird
auf ein Backblech, was mit Backpapier ausgelegt ist gegeben und zu einer
Platte ausgestrichen. So das die Hälfte des Bleches ausgefüllt ist.
Dann werden die Haselnusskerne noch darüber gestreut und
bei 180°C Umluft (200°C Ober- /Unterhitze) ca 8 Minuten.

Spekulatius Keksboden

100 g Spekulatius Kekse
50 g Butter

Die Kekse in einer Küchenmaschine oder im Gefrierbeutel zerkleinern und mit
der geschmolzenen Butter verrühren.
Mit Hilfe von einem 4 cm Ausstecher, werden sechs kleine Böden hergestellt
und fest gedrückt. Diese sollten dann im Kühlschrank bis zum Gebrauch stehen
bleiben; so lässt sich dies leichter verarbeiten.

Zusammensetzen des TÖRTCHENS

Biskuit ausstechen mit dem passenden Ausstecher (5cm Durchmesser) 6 bis 8
Böden.
Diese mit Aprikosenmarmelade leicht bestreichen und den Keksboden darauf
geben.
Das wird kurz gekühlt. In dieser Zeit, wird die Silikonform zu 1/3 gefüllt
mit der Vanille-Sahne-Creme, auch an den Rand sollte gedacht werden.
Dann wird unser abgebundenes und eingefrorenes Apfelkompott in die Mitte
gesetzt, mit Creme bedeckt und am Schluss wird der Boden darauf gegeben.
Wenn die Creme etwas raus quillt, ist dies nicht schlimm. Das kann man dann
gerade abschneiden, vor dem überziehen mit der Mirror Glaze.
Nun sollten die Törtchen für mindestens 6 bis 12 Stunden eingefroren werden,
so das diese durch gefroren sind!
Wenn diese gefroren sind, kann die Mirror Glaze hergestellt werden.


Mirror Glaze

50 ml Wasser
100 g Zucker
100 g Glucose
65 g gezuckerte Kondensmilch (Milchmädchen)
100 g weiße Schokolade
6 g gem. Gelatine und 36g Wasser kalt

FARBE nach WAHL

Die Gelatine in den 36g kalten Wasser einweichen und quellen lassen.
In dieser Zeit die 50ml Wasser, Zucker, Glucose und Kondensmilch in einen
Topf geben und aufkochen lassen.
Weiße Schokolade fein hacken. Diese wird in die heiße Glukose-Masse gegeben,
diese sollte dann vom Herd genommen werden. Kurz stehen lassen und dann
glatt rühren.
Die Pasten-Farbe nach Wahl dazu geben, verrühren und die Gelatine dazu
geben.
Alles gut verrühren, evtl. nochmal durch ein Sieb geben.

Wenn die Mirror Glaze um die 38°C hat, sonst schmilzt das Törtchen dahin.
Die Törtchen werden auf ein dünnes und kleineres Gefäß gestellt und dann mit
dem Mirror Glaze überzogen, kurz abtropfen lassen und auf ein Brettchen mit
Folie ausgelegt ist, umsetzen.
Dies muss nun 5 Minuten kurz in die Kühlung, den wenn die Glaze fest
geworden ist, können wir dekorieren 🙂

Weitere Dekoration:

STREUSEL

Ich habe diese mit Streuseln von „Happy Sprinkles“ und „Superstreusel“
dekoriert.
Wenn du solche Streusel nicht hast, kannst du auch den Rand mit Kokosflocken
machen und die Bommel aus einem Marshmallow dekorieren.
Dann heißt es nur noch Aufschlemmen und im 7. Weihnachts-Naschhimmel landen.

Ich hoffe das Rezept hat dir gefallen? Schreib mir dies doch gerne in die
Kommentare, wünsche dir nun eine besinnliche Weihnachtszeit und ganz, ganz
viel Glück beim Gewinnspiel!

Schaue doch gerne beim gesamten Kalender des „Sugarprincess Christmas Cookie
Club 2021 vorbei und verteile viel LIEBE. So viele liebe Menschen, die uns
so einen schönen Kalender ermöglichen, weil wir zusammen mit viel HERZ
backen. HABT EIN SCHÖNES WEIHNACHTSFEST!


HIER gehts zum VIDEO

Fühlt euch umarmt,
liebe Grüße – Knutscha
Eure Madeleine


The Sugarprincess Christmas Cookie Club 2021

Liebe Madeleine, ich bin jedes Jahr aufs Neue begeistert, mit wieviel
Liebe Du Deine Beiträge für diesen Kalender gestaltest! Das ist wirklich
großartig und ich danke Dir herzlich dafür! 💝
Heute gibt es ein weiteres Buch einer tollen Bloggerfreundin zu gewinnen –
auch eine liebe Kollegin, die ich seit vielen, vielen Jahren kenne und
schätze: 
Es ist die liebe
Yvonne von Experimente aus meiner Küche. Auch sie war – wie Andrea von Zimtkeks und Apfeltarte –
vor vielen Jahren schon hier zu Gast und war damals noch ganz neu in der Bloggerwelt. Heute gehört sie
mit zu den einflussreichsten Food-Blogs Deutschlands! 
Ich verlose heute ein Exemplar ihres schönen Buches
Leichte Rezepte für jeden Tag!
Leichte Rezepte für jeden Tag von Experimente aus meiner Küche

„In meinem Kochbuch findest du 100 leichte, schnelle und vor allem
leckere Rezepte, die sich perfekt in deinen Alltag integrieren lassen. Jeden
Tag frisch und abwechslungsreich zu kochen, muss nicht zeitaufwändig und
kompliziert sein. Mit einem guten Vorrat und wenigen frischen Zutaten lassen
sich viele gesunde Gerichte zubereiten, die der ganzen Familie schmecken.“

Und die heutige Gewinnfrage lautet: Wie ist das bei Dir? Kochst Du jeden
Tag eher kurz und schmerzlos oder eher nur am Wochenende – dafür aber dann
ausgiebig?

Bitte schreibt mir die Antwort in die Kommentare, um in den
Lostopf zu springen! Wer bei meiner lieben Madeleine unter dem Video einen
weiteren Kommentar mit dem Hashtag #SCCC21 hinterlässt, hüpft doppelt in den
Lostopf!

Ich wünsche Euch viel Spaß mit dem Rezept und viel Glück! 🍀
Bitte beachtet die Teilnahmebedingungen in der
Ankündigung!

Das Buch Schlemmen for future aus Türchen Nummer 9 hat gewonnen:

Sylvia R.


Herzlichen Glückwunsch! 💝 Bitte melde Dich innerhalb von drei Tagen bei
mir unter juschka_brand(ät)web(punkt)de mit Deinem vollständigen Namen und
Deiner Adresse, damit es zu Dir auf die Reise gehen kann!

Der Gewinner vom zweiten Advent wird erst am Sonntag um 10 Uhr hier
bekannt gegeben, da das große Tesvor-Gewinnspiel noch bis Samstag 22 Uhr
läuft. Also nichts wie zu meinem
Schokoplätzchen-Video
und noch mitgemacht! Es gibt einen Tesvor S4 Staubsauger-Roboter zu gewinnen!


Das Buch Vegan Backen von A bis Z aus Türchen Nummer 8 hat gewonnen:

Edith Ratzenböck
Liebe Edith, bitte melde Dich innerhalb
von zwei Tagen bei mir, sonst muss ich das Buch leider erneut
verlosen. 

Süße Grüße, 
Eure Yushka

Mit * gekennzeichnete Links sind Amazon Affiliate Links: Wenn ihr über
diesen Link bei Amazon bestellt, kostet es für euch keinen Cent mehr,
aber ich erhalte eine kleine Provision, mit der ihr meine Arbeit hier
auf dem Blog unterstützen könnt. Vielen Dank!

Pin It on Pinterest

Share This

Du möchtest anderen eine Freude machen?

Teile dieses Rezept!