Mango Ananas Tofu Bowl – vegetarisches Fitness Food – asiatisch, exotisch, scharf! Rezept

Mrz 8, 2018

Mango Tofu Bowl - vegetarisches Fitness Food - asiatisch, exotisch, scharf!

Seit über eineinhalb Jahren treibe ich mit meinen älteren Kindern jeden Tag Fitness-Sport – wir haben gemerkt, dass uns das sehr viel Spaß macht und dass wir uns alle dadurch viel kräftiger, gesünder und entspannter fühlen. Das wirkt sich natürlich auch auf unseren Speiseplan aus – wir bauen immer wieder auch sehr leichte, gesunde Gerichte ein und gerne auch welche mit viel Obst und Gemüse. Diese Mango Tofu Bowl mit Ananas und Spinat hat mein Ältester für uns alle zubereitet und wir alle fanden sie sehr lecker – schön frisch und knackig durch den Babyspinat und die Sprossen und schön fruchtig durch die Exoten Ananas und Mango. Nach Belieben kann auch noch Chili dazu gegeben werden – das schärft die Bowl schön nach. Wegen der kleineren Kinder bei uns hat Johannes etwas weniger Schärfe zugegeben und statt dessen für den Crunch noch etwas gehackte Erdnüsse darüber gestreut. Den Tofu hat er in der Pfanne angebraten – als gehaltvolle Ergänzung zu den leichten Komponenten perfekt.

Mango Tofu Bowl - vegetarisches Fitness Food - asiatisch, exotisch, scharf!

Das Gericht ist sicher noch passender und interessanter, wenn es richtig warm wird – im Moment hat man ja immer noch winterlichen Appetit. Aber schließlich kann man als Sportler auch nicht jeden Tag Königsberger Klopse essen! Ich empfinde dieses Gericht daher als eine willkommene Abwechslung zu den doch eher schweren Gerichten des vergangenen Winters und es bringt richtig schön Farbe und ein Feuerwerk der Aromen auf den Tisch! Wem es zu wenig sättigend erscheint, der kann durchaus etwas Basmati Reis dazu servieren.

Mango Tofu Bowl - vegetarisches Fitness Food - asiatisch, exotisch, scharf!

Und hier kommt das Rezept für die leichte Mango Ananas Tofu Bowl mit Erdnuss Crunch – wer übrigens jetzt fragt, wo das Donnerstags-Video bleibt… diese Woche gibt es erst Sonntag wieder ein neues Video – die Kinder waren alle der Reihe nach krank… da kann man schlecht Videos drehen. Aber ein Rezept für euch sollte es dann doch noch sein! Diese Bowl ist übrigens speziell für meine Leserin Sina aus Köln, die diesen Blog schon seit Jahren liest und mir immer tolle Kommentare hinterlässt – sie hat sich das Rezept gewünscht.

Mango Tofu Bowl - vegetarisches Fitness Food - asiatisch, exotisch, scharf!

Rezept drucken

Mango-Ananas-Tofu Bowl mit Erdnüssen, Spinat und Sprossen
Leicht, exotisch, scharf und so gesund: Vegan, laktosefrei, glutenfrei und raffiniert im Geschmack!
Zutaten: 
  • 200 g Tofu
  • 100 g frische Ananas
  • 1/2 Mango
  • 1/2 Gurke
  • 12 Radieschen
  • 80 g frischer Babyspinat
  • 80 g Mungobohnensprossen
  • 1 Chilischote, in Streifen
  • 40 g geröstete Erdnüsse oder Cashews (ungesalzen)
  • 1 Limette (Abrieb und Saft davon)
  • 2 EL Sojasauce (natriumarm)
  • 2 TL Honig (oder Ahornsirup)
  • 1 TL Sambal Oelek
  • 4 TL Sesamöl (oder Erdnussöl)
Zubereitung: 
Die Ananas, die Mango und die Salatgurke in Würfel und die Radieschen in Scheiben schneiden.
Mit dem Spinat, den Mungobohnensprossen und den fein geschnittenen Chilistreifen mischen.
Die Erdnusskerne (oder Cashewkerne) grob hacken.

Den Tofu in etwa 1 cm große Würfel schneiden. Die Hälfte des Sesamöls in einer Pfanne heiß werden lassen und die Tofuwürfel darin bei mittlerer Hitze in etwas zehn Minuten goldbraun anbraten lassen.

Den Limettenabrieb, den Saft der Limette, die Sojasauce, den Honig (Ahornsirup verwenden, wer keinen Honig nehmen will), Sambal Oelek und das restliche Öl miteinander zu einer Salatsauce verrühren.

Die Sauce über den Salat träufeln und bestreut mit den gebratenen Tofuwürfeln und den Erdnüssen servieren.

Guten Appetit!

Details:

Arbeitszeit: Garzeit: Total: Reicht für: 2 bis 4 Personen

Mango Ananas Tofu Bowl - clean eating - asiatisch, exotisch, scharf!

Und zum Schluss verrate ich euch noch was… das Gericht ist ein typisches Beispiel für Clean Eating… – das ist neudeutsch und heißt nichts anderes als „Vollwertkost“. Hört sich bloß nicht so cool und stylisch an!
In jedem Fall schmeckt es toll – und das ist für uns immer noch die Hauptsache – ganz unabhängig von jedem Prinzip…
Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachkochen und einen schönen Donnerstag!

Wir sehen uns hier gleich morgen wieder mit meinem neuen Fashion Friday – ich hab wieder wunderschöne Frühlings-/Übergangsoutfits für euch ausgesucht und Johannes hat den Fotografen gespielt.

Bis dahin also…
Eure Yushka

Pin It on Pinterest

Share This

Du möchtest anderen eine Freude machen?

Teile dieses Rezept!