Christmas Cookie Club: 6. Türchen – Ein Stern aus Hefeteig von Zeitlos-Brot und der Nikolaus ist hier!!!

Dez 6, 2015

Ein Stern aus Hefeteig von Zeitlos-Brot


Einen wunderschönen Nikolaustag wünsche ich euch!


Ich bin Sara von Zeitlos-Brot und habe hinter dem 6. Türchen einen Weihnachtsstern aus Hefeteig versteckt. Mit seinen kunstvollen Zacken aus 6-Strangzöpfen ist er fast zu schade zum Essen. Außer einem Rezept für Hefefeinteig habe ich auch ein Anleitungs-Video dabei. Ich hoffe es gefällt euch und euer Weihnachtsstern wird ein voller Erfolg. Am besten schmecken die Scheiben des Sterns übrigens dick mit Butter bestrichen. Hmm….

Hier nun das Rezept für den Weihnachtsstern:

Zutaten:

Teig:
50 g Butter
60 g Zucker
40 g frische Hefe
200 g kalte Vollmilch
1 Ei Größe M
7 g Meersalz
500 g Weizenmehl Type 550

Außerdem:
1 Ei zum Bestreichen
etwas Hagelzucker zum Bestreuen

Anleitung:

  1. Zunächst werden alle Teigzutaten zusammen zu einem reißfesten, glatten Teig geknetet. Am besten geht das mit einer guten Küchenmaschine.
  2. Ist der Teig fertig, ist es von Vorteil, wenn man ihn abgedeckt im Kühlschrank ruhen lässt (30 bis 60 min.). Er ist dann schön kalt und leichter zu verarbeiten.
  3. Nun werden 16 Teigstücke zu je 56 g abgewogen.
  4. Hat man das geschafft, werden alle Teiglinge, wie im Video, vorgewirkt. Dabei falte ich sie so, dass ein Schluss entsteht.
  5. Jetzt werden der Reihe nach 15 Teiglinge langgewirkt. Ein Teigling (der 16te) wird beiseitegelegt. Hierbei kann man zwei Durchgänge machen. Gerade bei so langen Strängen ist es wichtig, dass keiner reißt und alle schön entspannt sind. Eine gleichmäßige Länge ist auch einfacher zu erreichen, wenn der Teig nicht „schnurrt“ (sich wieder zusammenzieht).
  6. Liegen alle Teigstränge mit einer Länge von 50 cm vor einem, werden sie mit etwas Mehl gestaubt.
  7. Die Stränge werden jetzt wie im Video auf der bemehlten Arbeitsfläche angeordnet.
  8. Es wird ein Zacke nach dem anderen geflochten. Für die Stabilität ist immer eine Zacke durch einen Strang mit der anderen verbunden. Als Flechttechnik habe ich hierbei die Technik des Münchener 6-Strangzopfs gewählt.
  9. Sind alle Zacken fertig geflochten, wird der Stern vorsichtig auf ein Backblech gelegt.
  10. Nun wird die Mitte des Sterns noch mit einem Knoten versehen. Dazu den Teigling, der in Schritt 5 beiseitegelegt wurde, lang wirken und zu einem Knoten formen. Das Video zeigt hier genau wie es geht.
  11. Hiernach ist der Stern fertig geflochten.
  12. Das Ei wird nun in einem Becher verrührt und mit einem Pinsel gleichmäßig auf den Stern aufgetragen.
  13. Die Gare sollte nun an einem warmen Ort gegeben werden. In der Küche dauert es etwas länger. Möglich ist es auch den Ofen auf 30 °C einzustellen und den Stern dort gehen zu lassen. Wer nicht genau weiß wie viel Grad der Ofen tatsächlich hat, nimmt am besten ein Thermometer und kontrolliert. So kann nichts schief gehen. Die richtige Gare ist wichtig. Ist die Gare zu kurz, ist die Krume des Sterns nachher fest und nicht flauschig weich. Außerdem könnten Risse entstehen.
  14. Nach etwa 45 Minuten bei 30 °C nimmt man das Blech aus dem Ofen und streicht den Stern das zweite Mal mit Ei ab. Nun aber sehr vorsichtig. Es ist möglich, dass er zusammenfällt, streicht man zu fest.
  15. Mit etwas Hagelzucker kann der Weihnachtsstern verziert werden.
  16. Nach dem Einstreichen gibt man noch ein wenig Gare.
  17. In dieser Zeit den Ofen auf 180°C Ober-Unterhitze vorheizen.
  18. Ist die Temperatur erreicht, das Blech ganz vorsichtig ohne anzustoßen! in den Ofen auf eine der unteren Schienen schieben.
  19. Die Backzeit beträgt nun ca. 20 bis 22 Minuten.
  20. Nach dem Backen das Blech aus dem Ofen holen und mitsamt dem Stern ausdampfen lassen.
  21. Am besten schmeckt ein Stern aus Hefeteig frisch am selben Tag. Will man ihn aber bis zum nächsten Tag aufbewahren, sollte man ihn (abgekühlt) in einer Plastiktüte verwahren.

Guten Appetit und eine besinnliche Adventszeit wünsche ich euch.

http://sugarprincess-juschka.blogspot.de/2015/11/the-sugarprincess-christmas-cookie-club.html
Liebe Sara, 
das ist wirklich eine tolle Nikolaus-Überraschung! Ich bin total begeistert von deinen Videos – du weißt es ja… Vielen herzlichen Dank für dieses Spitzen-Türchen – jetzt können wir alle noch ein bissle üben und bis Weihnachten kriegen wir den Stern dann gebacken… 😉
Liebe Leserinnen und Leser, 
ich habe gesehen, dass ihr alle fleißig eure Schuhe geputzt habt und hab es gleich dem Nikolaus weiter gesagt. Und deswegen gibt es heute etwas aus dem großen Nikolaussack!
Heute könnt ihr etwas gewinnen!!!
Und was? 
Nürnberger Truhe
Weihnachstbox von Keksliebe
Und was müsst ihr tun, um einen dieser Gewinne aus dem Nikolaussack zu bekommen?
Kommentiert bitte unter diesem Post, welchen der Gewinne ihr am liebsten hättet und was euch in der ersten Woche des Christmas Cookie Clubs am besten gefallen hat. Vergesst nicht, mit einem unterscheidbaren Namen zu kommentieren (z.B. Erika M. aus Köln). 
Dieses Gewinnspiel geht nur heute, 6.12.2015, 23:59 Uhr. 
Kommentare, die danach eingehen, können nicht mehr berücksichtigt werden. 
Die Gewinner gebe ich gleich morgen auf dem Blog bekannt. 
Sendet mir dann bitte euren vollständigen Namen und eure Adresse an juschka_brand(ät)web(punkt)de, damit ich dem Sponsor die jeweiligen Gewinneradressen mitteilen kann. Der Gewinn wird direkt vom jeweiligen Sponsor versandt. 

Sollte sich der Gewinner nicht innerhalb von drei Tagen bei mir gemeldet haben, wird der Gewinn erneut unter den restlichen Kommentatoren verlost.
Eine Barauszahlung der Gewinne ist nicht möglich.
Verwandte sind von der Verlosung ausgeschlossen.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Auch die teilnehmenden Bloggerinnen und Blogger dürfen am Gewinnspiel teilnehmen!

Und nun wünsche ich euch allen einen wunderschönen Nikolaustag und viel Glück!

Süße Grüße,
Eure Yushka

Pin It on Pinterest

Share This

Du möchtest anderen eine Freude machen?

Teile dieses Rezept!