Einfache, wunderschöne Schneewittchen-Torte: Rezept zum Geburtstag des Ritters – plus Video.

Apr 16, 2015

Schneewittchen-Torte

Bei uns ist viel los. Ich bereite die Konfirmation meiner ältesten Tochter
Sophie vor und hatte jetzt alle sechs Kinder in den Osterferien hier bei uns zu
Hause. Teilweise pubertierende Kinder! Außerdem gebe ich am Samstag wieder einen
Tortenkurs, der ja auch ein bisschen Vorbereitung nötig hat…
Ich kann die Beiträge, die in meiner Warteschleife hängen, schon nicht mehr
überblicken und einige werden leider wohl unter den Tisch fallen müssen, weil
sie einfach zu lang her sind.
Die Verlosung der drei Blogger-Kochbücher steht noch aus (hab ich nicht
vergessen!) und mein Jahres-Event Calendar of Cakes läuft ja auch ständig
weiter…
Da hilft nur eins: Ruhe bewahren. Eins nach dem anderen tun. Auf dem Balkon
sitzen und die Sterne beobachten. Den Garten beackern. Der Salat wächst schon
mal. Mangold auch. Die Obstbäumchen auch. Alles blüht. Schöööön!
Die meisten Geburtstage sind immerhin auch schon gefeiert – so wie der vom
Ritter Wolf, an dem ich ihm diese hübsche Torte gebacken hab. Und die ist nicht
nur sehr verlockend rot-weiß, sondern schmeckt auch noch himmlisch lecker,
fruchtig, frisch, sahnig…
Ich finde sie einfach toll, wenn auch der Boden noch nicht perfekt war. Ich
würde beim nächsten Mal vielleicht einen Biskuit dazu backen, weil dieser mir
von der Konsistenz her ein bisschen zu fest war – zu der super leichten
fruchtigen Creme würde ein flaumiger Biskuit sicher noch besser passen!
Eigentlich heißt diese Torte ganz profan ‚Rote-Grütze-Torte‘. Ich habe sie
umbenannt – rot wie Blut, weiß wie Schnee… Sie soll Schneewittchen-Torte
heißen!
Zur Torte hab ich euch wieder ein Video mitgebracht – ich würde mich sehr
freuen, wenn ihr es anschaut und mir einen Kommentar hinterlasst, wie es euch
gefallen hat. Solche Videos sind sehr aufwändig und euer Feedback wäre mir sehr
wichtig. Ich freue mich natürlich auch, wenn ihr meinen Kanal weiter empfehlt
und meine Videos teilt – nur so haben auch wirklich viele Leute was von der
ganzen Arbeit.

Das Rezept findet ihr wie immer unten angehängt zum Ausdrucken – wegen einiger
Nachfragen möchte ich euch nochmals den Print Friendly Button unten rechts ans
Herz legen. Den einfach drücken und schon generiert der PC euch eine schöne
ausdruckbare Version des Rezeptes – auch ohne Fotos, falls gewünscht.

Schneewittchen-Torte

Schneewittchen-Torte

Rezept für eine 26 cm Springform

Zutaten: 

Für den Teig:
100 g Mehl
20 g Stärke
2 1/2 gestrichene TL Backpulver
80 g Zucker
1 Päckel Vanillezucker
50 g Butter (weich)
3 Eier (Größe M)
Abrieb einer halben Zitrone

Für den Belag:
4 Blatt weiße Gelatine
500 g rote Grütze (aus dem Kühlregal)

Für die Joghurt-Sahne-Creme:
8 Blatt weiße Gelatine
500 g Joghurt (3,5 % Fett)
100 g Zucker
1 Päckel Vanillezucker
Saft einer Zitrone
400 g kalte Schlagsahne

Für die Garnitur:
200 g kalte Schlagsahne
etwas Sahnesteif
etwas Zucker
einige Minzeblättchen
Spritzbeutel mit Sterntülle

Zubereitung: 

Die Springform fetten und ausmehlen. Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze
vorheizen.
Für den Teig Mehl, Stärke und Backpulver in eine Schüssel geben und vermischen.
Die restlichen Zutaten für den Teig hinzu geben und zuerst kurz auf der
niedrigsten Stufe verrühren, dann auf höchster Stufe in etwa zwei Minuten zu
einem Teig verarbeiten.
Im Thermomix alle Zutaten für den Teig in den Mixtopf geben und alles auf Stufe
4 bis 5 etwa 40 Sekunden verrühren.

Den Teig in die vorbereitete Springform geben und glatt streichen. In der Mitte
des vorgeheizten Ofens etwa zwanzig Minuten backen.

Den Boden nach dem Backen auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen
lassen.

Den Boden auf eine Tortenplatte setzen und einen Tortenring darum stellen.

Für den Belag muss nun die Gelatine fünf Minuten in kaltem Wasser eingeweicht
werden. Leicht ausdrücken und in einem kleinen Topf bei milder Hitze und unter
Rühren schmelzen lassen. Drei Esslöffel von der Grütze hineinrühren. Dann die
angerührte Gelatine-Grütze-Mischung unter die restliche Grütze ziehen.

Für die Joghurt-Sahne-Creme muss die Gelatine ebenfalls einweichen – ggfs. etwas
länger, weil es acht Blatt sind. Sollten die Blätter noch hart anfühlen, muss
die Gelatine noch länger einweichen. Wieder bei milder Hitze schmelzen lassen
und drei Esslöffel von dem mit Zitronensaft, Vanillezucker und Zucker
angerührten Joghurt in die Gelatine rühren. Die angerührte
Joghurt-Gelatine-Mischung nun unter die restliche Joghurtmasse ziehen.

Die Sahne steif schlagen. Sobald die Joghurtmasse etwas andickt, kann die Sahne
untergezogen werden.

Die Joghurt-Sahne-Creme gleichmäßig auf dem Boden verteilen.

Nun werden zwei Drittel der Rote-Grütze-Masse auf der Joghurt-Sahne verteilt und
mit einer Gabel spiralförmig untergehoben wie bei einem Marmorkuchen.

Die restliche Grütze kann man nun entweder in Flecken oder vollständig als Decke
auf der Torte verteilen. Ich fand Letzteres schöner.

Die Torte nun mit Tortenring mindestens drei Stunden in den Kühlschrank
stellen.

Danach den Ring mit einem scharfen Messer vorsichtig von der Torte lösen, den
Ring abheben und die Torte mit der steif geschlagenen Sahne und den
Minzeblättchen wie im Video gezeigt garnieren.

Die Torte gut gekühlt zu einer guten Tasse Kaffee oder Tee servieren. Sooo
lecker!!! Ich finde sie übrigens auch toll für den Muttertag… dann aber in
einer Herzform gebacken. Was meint ihr?

Schneewittchen-Torte
Quelle: Dr. Oetker – Backen macht Freude

Pin It on Pinterest

Share This

Du möchtest anderen eine Freude machen?

Teile dieses Rezept!