Tutorial: Das Überziehen einer Torte mit Fondant/ Motivtorte eindecken

Mrz 5, 2014

Motivtorte, Fondant, Tortenplatte, Cake Board, Eindecken mit Fondant, Überziehen einer Torte mit Fondant
Wenn ein Tortenrohling gefüllt und außen herum mit Buttercreme eingestrichen
ist (siehe dazu auch das
Tutorial zum Vorbereiten einer Sahnetorte), kann man ihn mit Fondant überziehen. 
Dafür knetet man den Fondant so lange, bis er geschmeidig und weich ist. 
Ist der Fondant nicht lange genug geknetet, wird er leicht rissig und spröde.
Motivtorte, Fondant, Eindecken
Auf einer mit Puderzucker (auch möglich: Bäckerstärke und Puderzucker gemischt
oder auch nur Bäckerstärke) bestäubten Arbeitsfläche rollt man den Fondant
nicht zu dünn aus (je dünner man ausrollt, desto größer ist die Gefahr, dass
er reißt. Anfänger sollten daher eher dicker ausrollen). Beim Ausrollen sollte
man immer wieder darauf achten, dass der Fondant nicht zu kleben beginnt.
Deshalb immer wieder etwas Puderzucker oder Stärkegemisch darunter geben und
ständig überprüfen, ob er sich noch gut von der Arbeitsfläche abheben lässt.
Hat man die gewünschte Größe erreicht, geht man mit beiden Händen unter den
Fondant und legt ihn vorsichtig mittig über den vorbereiteten Tortenrohling.
Der Rohling sollte etwas feucht sein, damit der Fondant haften kann – meist
ist er das aber eh, wenn man ihn aus der Kühlung holt. Sollte er ganz trocken
sein, sollte man ihn entweder mit Backtrennspray (aus ökologischer Sicht nicht
zu empfehlen) oder einfach etwas Wasser aus einer Blumenspritze befeuchten.
Motivtorte, Rohling, Fondant
Es ist auch möglich, den Fondant auf den Ausrollstab aufzurollen und ihn dann
mit dessen Hilfe über der Torte abzurollen. Wie es am besten funktioniert,
muss jeder für sich durch Ausprobieren herausfinden. In meinen
Tortenvideos auf Youtube
könnt ihr diese Technik immer wieder sehen. 
Motivtorte eindecken

Mit den Händen streicht man nun die Oberfläche glatt und versucht dabei, alle
möglicherweise entstandenen Luftblasen zu den Seiten hin auszustreichen. Nun
kann man nochmals mit einem Glätter nacharbeiten, um die Oberfläche vollkommen
glatt zu streichen.
Dann geht man zu den Seiten der Torte über. Dazu zieht man jeweils ein Stück
Fondant von der Torte etwas weg und glättet dann von oben nach unten fahrend mit
den Händen den Rand bis unten hin. So verfährt man ringsherum, bis alles glatt
ist. Beim Glätten nach unten hin auch darauf achten, Luftblasen auszustreichen.
Wenn der Fondant rings um die Torte angedrückt ist, glättet man nochmals mit
einem Glätter (oder auch nur mit den Händen) nach.
Mit einem scharfen Messer wird nun unten der überlappende Fondantrest
abgeschnitten. Wenn dabei anfangs keine ganz glatte Kante entsteht, ist das
nicht so schlimm: Man kann die Kante unten mit einem Band, Icing oder Fondant
Dekor verzieren, so dass man die Ungereimtheiten nicht mehr sehen wird. Auf den
Fotos sieht man einige übrig gebliebene Luftblasen – diese kann man mit einer
Stecknadel noch im Nachhinein anstechen und die Luft dann zum Loch hin
ausstreichen.

Fondant glatt auf Torte
Der mit Fondant überzogene Rohling wird nun auf eine Tortenplatte gesetzt. Wer
die Platte mit Fondant überziehen möchte, sollte das mindestens einen Tag im
Voraus tun, damit sie genug Zeit zum Trocknen hat und durch das Aufsetzen des
schweren Rohlings nicht beschädigt wird.

Falls auf der Platte doch einmal Eindrücke von den Fingern oder ähnliches zu
sehen sein sollten, kann man auch hier noch durch das spätere Dekor Fehler
ausbessern, indem man sie unter den Verzierungen verschwinden lässt. Ich stelle
die Platte zum Trocknen immer ganz nach oben auf den Küchenschrank.

Nun ist die Torte fertig für das weitere dekorative Ausschmücken. Der
Phantasie
sind dabei kaum Grenzen gesetzt. Der weiße Fondant ist die Leinwand, auf der
nun die Kreativität ihren Ausdruck finden kann. Ich wünsche euch viel Spaß
beim Dekorieren! Falls ihr Fragen habt, schreibt sie bitte einfach in die
Kommentare. 

Prinzessinnen Torte, Motivtorte Prinzessinnen Schloss
Prinzessinnenschloss für Dorothea

Pin It on Pinterest

Share This

Du möchtest anderen eine Freude machen?

Teile dieses Rezept!