Nie wieder einen anderen Streuselkuchen backen! Mein Grundrezept für Hefekuchen mit Streuseln | Rezept und Video

Okt 4, 2020

Fluffiger, weicher, saftiger Hefekuchen mit knusprigen, goldbraunen
Vanille-Streuseln und dazu ein traumhaft leckerer, unwiderstehlicher Guss aus
Sahne und Butter! Na, wie klingt das? Wie Hüftgold auf euren Hüften?!

Vollkommen egal – schmeißt alle Bedenken über Bord, denn dies ist der beste
Streuselkuchen, den ich jemals gebacken und vernascht habe und ihr werdet nie
wieder ein anderes Rezept backen, weil dieser der einfachste und der beste
Streuselkuchen ist! Besser geht es einfach nicht mehr.
Das Rezept ist mein Grundrezept für Hefeschwerteig, also Hefeteig mit Ei und
Butter, und mit den Tipps und Tricks, die ich euch im Video verrate, wird
dieser Hefekuchen euch auf jeden Fall gelingen!
Hefekuchen mit Streuseln

Bei uns ist dieser Streuselkuchen ein Muss auf jeder Familienfeier und
jedes Mal, wenn ich ihn bisher zubereitet habe, konnte ich sicher sein, dass
nichts für ein Foto übrig bleiben würde, obwohl es gleich ein ganzer
Blechkuchen ist! Meine Familie stürzt sich regelrecht darauf, und jeder von
uns isst ohne Zögern  mehrere Stücke hintereinander weg! Dazu eine Tasse
Kaffee oder Tee und: Aaaaah, so was von unfassbar leckerrrr!!!

Der Kuchen schmeckt lauwarm und mit etwas Puderzucker überstäubt am
allerbesten, aber man kann ihn auch am nächsten Tag noch kurz aufbacken oder
in der Mikrowelle erhitzen und vernaschen, oder auch einen Teil einfrieren und
immer bei Süßhunger einfach ein Stückchen auftauen und zum Kaffee servieren!
Saftiger Streuselkuchen, Grundrezept für Hefekuchen mit Streuseln
Ihr könnt dieses geniale Hefeteig-Rezept außerdem auch für alle möglichen
anderen Kuchenvarianten verwenden – es funktioniert für Zwetschgenkuchen,
Apfelkuchen, Streuselkuchen mit Schmand oder Pudding und für Frühstücksgebäck
wie Zopf oder Milchbrötchen… es ist einfach ein Tausendsassa! Genauso
variabel sind die Streusel – ihr könnt sie mit Zimt, Zitrone oder Orange,
Tonkabohne oder Vanille variieren – sie werden immer absolut perfekt! Den Guss
kann man weglassen… aber ich rate es euch nicht. Denn der Guss aus feinster
Sahne und kostbarer Butter unterscheidet diesen Kuchen von allen anderen
Hefestreuselkuchen und macht ihn saftig und  unglaublich köstlich!
Grundrezept für Hefekuchen mit Streuseln

Und wer von euch jetzt Angst vor Hefeteig hat, den kann ich total
beruhigen: Mit meinem Video kann euch absolut nichts mehr schief gehen!
Beachtet einfach alle Tipps und Tricks, die ich euch im Video gebe und euer
Hefeteig wird euch ab jetzt immer gelingen, und er wird super lecker und
fluffig sein! Also… ich wünsche euch jetzt erst einmal ganz viel Spaß beim
Zuschauen und schreibe euch hier natürlich wie immer auch das Rezept auf,
damit ihr es euch ausdrucken könnt.

Habt ihr gesehen, wie weich, saftig und knusprig der Kuchen ist? Und habt ihr
auch bemerkt, dass ich dieses Mal mit einer zweiten Kamera gedreht habe? Das
war gar nicht so einfach – vor allem in der Nachbearbeitung nicht… und ich
muss noch viel lernen… Trotzdem: Wenn euch mein Rezept gefallen hat,
hinterlasst mir bitte einen netten Kommentar und eine positive Bewertung auf
Sugarprincess Youtube
– das macht mir Mut und hilft mir immer sehr, weiter zu machen mit meinen
Videos!
Saftiger Streuselkuchen, Grundrezept für Hefekuchen mit Streuseln

Und hier kommt nun wie immer für euch das Rezept zum Nachlesen und zum
Ausdrucken. Bitte beachtet zusätzlich alle Tipps und Tricks, die ich euch im
Video verraten habe, damit euer Hefestreuselkuchen genauso fluffig, saftig und
knusprig wird wie meiner! Und wenn ihr wider Erwarten doch etwas übrig haben
solltet… dann freuen sich alle eure Nachbarn und Freunde oder Verwandte über
ein Stückchen von diesem himmlischen Gebäck!


Reicht für: 24 Stücke

Autor: Yushka – Sugarprincess
Drucken

Saftigster Hefestreuselkuchen mit Vanille

Saftigster Hefestreuselkuchen mit Vanille

Das ultimative Grundrezept für den allerfeinsten Hefekuchen mit
knusprigen Vanille-Streuseln und unwiderstehlich sahnigem Guss!
Arbeitszeit: 20 MinutenBackzeit: 30 MinutenGesamt: 50 Minuten

Zutaten

Für den Hefeteig:
  • 500 g Mehl
  • 1/2 Würfel Frischhefe oder 1 Tütchen (7g) Trockenhefe
  • 220 g Milch
  • 100 g Zucker
  • 80 g Butter
  • 1 Ei (Größe M)
  • 1/2 TL Salz
Für die Streusel:
  • 250 g Mehl
  • 120 g Zucker
  • 150 g Butter
  • 1 Päckchen Vanillinzucker
Für den Sahneguss:
  • 100 ml Sahne
  • 75 g Butter
  • 1 Päckchen Vanillinzucker

Zubereitung

Für den Hefeteig:
  1. Alle Zutaten sollten Zimmertemperatur haben!
  2. Die Hefe in der lauwarmen Milch (maximal 37°C!) auflösen und
    abgedeckt zehn Minuten stehen lassen.
  3. Das Ei hinzugeben und verrühren.
  4. Das Mehl mit dem Zucker und dem Salz vermischen, zur Hefemilch geben
    (oder umgekehrt – das ist völlig egal) und alles grob vermengen.
  5. Die Butter in Flöckchen hinzugeben und ebenfalls untermengen.
  6. Alles miteinander mindestens 10 Minuten mit den Knethaken der
    Küchenmaschine oder mit den Handballen zu einem geschmeidigen, nicht
    mehr stark klebenden Teig verkneten. Möglichst kein zusätzliches
    Mehl hinzugeben, sondern weiter kneten, bis der Teig zu kleben
    aufhört! Im Video zeige ich genau, wie die Konsistenz sein muss,
    damit der Teig fertig zur sogenannten „ersten Gare“ ist.
  7. Den Hefeteig nun in einer großen Schüssel und unbedingt abgedeckt
    mit einem feuchten Tuch oder einer Folie an einem warmen (!) Ort
    gehen lassen, bis sich sein Volumen verdoppelt hat. Das ist die
    erste Gare! Ich stelle meinen Ofen gerne ca. 4 Minuten auf 50°C an
    und dann wieder aus und lasse den Teig darin aufgehen. Bitte aber
    unter die Schüssel dabei ein dickes Tuch legen, damit sie nicht auf
    dem (zu) heißen Blech stehen muss. Temperaturen über 45° C töten die
    Hefe ab!
Für die Vanille-Streusel und den Guss:
  1. Die Zutaten für die Streusel in einer großen Schüssel vermischen und
    mit den Fingerspitzen zu Streuseln verkneten.
  2. Kalt stellen, bis der Hefeteig fertig gegangen ist!
  3. Für den Guss die Sahne mit der Butter und dem Zucker verrühren und
    erhitzen.
Fertigstellung des Streuselkuchens:
  1. Wenn der Teig aufs Doppelte aufgegangen ist, darf der Ofen auf 180°C
    Ober-/Unterhitze vorgeheizt werden.
  2. Den Teig auf einer leicht (!) bemehlten Arbeitsfläche entgasen (die
    Luft ausdrücken) und sanft in alle Richtungen und wie im Video
    gezeigt auf Blechgröße ausrollen.
  3. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen, etwas glätten und die
    Ränder herunterdrücken – wer mag, kann auch einen Backrahmen
    benutzen.
  4. Die Streusel gleichmäßig darüber geben. Der Streuselkuchen muss
    jetzt noch einmal mindestens eine halbe Stunde abgedeckt aufs
    Doppelte aufgehen! Das nennt man die „zweite Gare“ – oder auch
    „Stückgare“.
  5. Den Kuchen nun bei 180°C Ober-/Unterhitze ca. 25 bis maximal 30
    Minuten auf mittlerer Schiene backen, bis er duftet und die Streusel
    leicht golden schimmern.
  6. Den Kuchen nach dem Backen noch warm nach und nach mit dem Guss
    beträufeln. Den Guss kann man auch weglassen, aber ich finde, dass
    der Streuselkuchen damit unvergleichlich gut schmeckt!
  7. Am besten noch lauwarm, mit etwas Puderzucker bestreut und mit einer
    guten Tasse Kaffee oder Tee genießen!
  8. Der Streuselkuchen lässt sich auch am nächsten Tag noch wunderbar
    aufbacken oder in der Mikrowelle erwärmen und dann vernaschen. Man
    kann ihn sehr gut auch einfrieren.
  9. Gutes Gelingen und guten Appetit!
Hast du dieses Rezept nachgebacken?
Markiere mich mit
@sugarprincessy
auf Instagram und nutze den Hashtag #hefestreuselkuchen
Created using
The Recipes Generator



Saftiger Streuselkuchen, Grundrezept für Hefekuchen mit Streuseln

Ich wünsche euch ganz viel Freude mit diesem wunderbaren Rezept! Ihr
werdet es lieben: Versprochen!

Während ihr dies lest und mein Video schaut, bin ich übrigens mit meinem
Jüngsten in der Kirche bei seiner Kommunion, und nach der Kirche werden wir
mit diesem Kuchen und der leckeren Torte, die ich euch nächste Woche auch noch
zeigen werde, kräftig mit unserer Familie und mit meinem Vater feiern! Leider
werden wir wegen der Einschränkungen dieses Jahr nicht mit allen unseren
Verwandten und mit der ganzen Familie zusammen sein, aber das wird nachgeholt!
Irgendwann wird dieser Wahnsinn ja auch wieder mal vorbei sein…
In diesem Sinne euch allen hoffnungsvolle und süße Grüße,
Eure Yushka
Streuselkuchen backen! Mein Grundrezept für Hefekuchen mit Streuseln | Rezept und Video

6 Comments

  1. Anonym

    Liebe Yushka, vielen Dank für das tolle Rezept. Deine Erklärungen im Text und vor allem im Video sind sehr wertvoll. Damit gelingt sicher jedem dieser Hefeteig. Der Streuselkuchen schmeckt hervorragend!

    Liebe Grüße
    Natalie

    Reply
    • SUGARPRINCESS

      Das freut mich sehr zu lesen, liebe Natalie! Weiterhin viel Freude hier bei mir auf dem Blog und auf Youtube. 💕🎉

      Reply
  2. Unknown

    Super lecker Streuselkuchen,sehr gehaltvoll.Durch die Sahne-Butter-Vanillemischung nochmal geschmackvoller und nicht so trocken. Zimt und Zitronenschale(habe ich schon alles ausprobiert) machen da keine zusätzliche Geschmackexplosion. Lieber den Teig lange durchkneten, damit er schön fluffig bleibt.Bei mir gibt es 3 Daumen oben.

    Reply
    • SUGARPRINCESS

      Dankeschön! 💝😊

      Reply
  3. Atalante

    Vielen Dank für das wunderbare Rezept!
    Ich habe den Streuselkuchen zusätzlich mit Äpfeln belegt. Lecker! Mit Anleitung, Wärme und Geduld klappt vieles, auch ein Hefekuchen.
    Ich werde weiter in deinen Rezepte stöbern!

    Reply
    • SUGARPRINCESS

      Sehr gerne – freue mich, wenn es geschmeckt hat! 😊💝

      Reply

Schreib mir gerne einen Kommentar! 💝😘 Rechtlicher Hinweis: Entscheidest du dich für das Absenden eines Kommentars wird deine IP-Adresse, deine E-Mail-Adresse, dein Name und ggf. deine angegebene Webseite in einer Datenbank gespeichert. Mit dem Klick auf den Button "Kommentar absenden" erklärst du dich damit einverstanden. Siehe dazu auch meine gesetzlich vorgeschriebene Datenschutzerklärung.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Pin It on Pinterest

Share This

Du möchtest anderen eine Freude machen?

Teile dieses Rezept!