Zarte Schokoladen-Kipferl für die Weihnachtsbäckerei | Rezept und Video

Nov 17, 2019

Zarte Schokoladen-Kipferl für die Weihnachtsbäckerei | Rezept und Video
Jedes Jahr Anfang November starten meine älteste Tochter Sophie und ich in die Weihnachtsbäckerei – wir backen mit Feuereifer und lieben es, am Ende des Monats unsere 24 Sorten zusammen zu haben. Dabei mischen wir gerne ganz traditionelle Sorten mit neuen Plätzchen-Ideen. Das Rezept für diese doppelt schokoladigen Schoko-Kipferl ist gleich nach dem ersten Ausprobieren vor einigen Jahren schon in unsere Traditionsliste gewandert – sie sind so hervorragend zart und traumhaft schokoladig, dass sie seitdem immer wieder auf unserem Plätzchenteller landen. Und sie sind auch immer als erste wie von Zauberhand verschwunden… Ich zeige sie euch in zwei Versionen – die eine mit Vanillezucker, die andere ohne… Für Menschen, die eher herbere Plätzchen lieben, ist die zweite Version geeignet und für alle Zucker- und Schokoschnäbel ist die gezuckerte Variante himmlisch verführerisch…
Zarte Schokoladen-Kipferl für die Weihnachtsbäckerei | Rezept und Video
In meinem Video zum Rezept zeige ich euch, wie die Schoko-Kipferl so mürbe werden, dass sie im Mund zergehen und wie ihr sie ganz einfach alle gleichmäßig formen könnt – dazu habe ich einen tollen Trick für euch! Ich wünsche viel Spaß beim Video und ganz viel Freude beim Nachbacken!

Hat euch das Video gefallen? Dann vergesst bitte nicht, mir auf Sugarprincess Youtube einen netten Kommentar und einen Daumen noch oben da zu lassen – darüber freue ich mich immer sehr, auch wenn ich inzwischen nicht mehr schaffe, auf wirklich jeden Kommentar zu antworten. Aber ich gebe mir Mühe und lese immer alles! Wenn ihr die Kipferl nachgebacken habt, freue ich mich auch sehr über Fotos auf Sugarprincess Facebook oder Sugarprincess Instagram. Und hier kommt jetzt wie immer das Rezept für euch zum Nachlesen und zum Ausdrucken:

Zarte Schokoladen-Kipferl für die Weihnachtsbäckerei | Rezept und Video

Ergibt: 2 Bleche/ ca. 80 Stück

Autor:

Zart schmelzende Schokoladen-Kipferl

Zart schmelzende Schokoladen-Kipferl

Doppelt schokoladig und traumhaft mürbe – diese Schoko-Kipferl sind ein Muss für jeden feinen Adventskaffee…
Arbeitszeit: 30 MinBackzeit: 10 MinTotal: 40 Min

Zutaten:

Für den Teig:
  • 170 g kalte Butter (oder Margarine) 
  • 150 g Mehl 
  • 30 g Speisestärke 
  • 75 g Zucker 
  • 1 Päckchen Vanillezucker 
  • 2 Bio-Eigelb (oder Eigelb-Ersatz) 
  • 75 g Mandeln (geschält und gemahlen) 
  • 45 g Kakaopulver (Back-Kakao) 
  • etwas Mehl oder eine Klarsichtfolie zum Formen
Für die Deko:
  • 2 Esslöffel feinster Zucker 
  • 2 Päckchen Vanillezucker 
  • 200 g Zartbitter-Kuvertüre

Zubereitung:

Zart schmelzende Schokoladen-Kipferl

Für den Kipferl-Teig:
  1. Die kalte Butter würfeln. Mehl, Stärke, Zucker und Vanillezucker, Butterwürfel, Eigelb, die Mandeln und den Back-Kakao in eine Schüssel geben und rasch zu einem glatten Teig verarbeiten. Das geht am besten mit den Knethaken des Rührgeräts und mit den Händen, oder aber im Thermomix 40 Sekunden auf Stufe 4-5 vermischen. 
  2. Den Teig nun zu einem flachen Viereck formen, in Klarsichtfolie einpacken und mindestens zwei Stunden, besser aber über Nacht ruhen lassen.
  3. Nach der Ruhezeit den Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze oder 160°C Umluft vorheizen.
  4. Den Teig in Stücke brechen und jedes Teil kurz geschmeidig kneten. Dann mit Hilfe der Folie wieder zu einem Viereck mit 20 cm Kantenlänge ausrollen -alles wie im Video gezeigt. 
  5. Das Viereck nun in vier Zentimeter breite Streifen schneiden und jeden Strang an den Längsseiten etwas abflachen. 
  6. Mit einem türkischen Teeglas (oder einem anderen kleinen Glas) Kipferl ausstechen wie im Video gezeigt. Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und nach Belieben noch nachformen.
  7. Die Kipferl im Backofen in der Mitte 10 Minuten backen.
Für die Dekoration:
  1. Den Zucker mit dem Vanillezucker mischen.
  2. Die noch warmen Kipferl vorsichtig in der Mischung wälzen.
  3. Auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen lassen.
  4. Die Kuvertüre schmelzen und die Kipferl mit den Enden hinein tunken. Abstreichen und auf einem Backpapier oder Gitter auskühlen lassen, bis die Schokolade fest ist.
  5. Die Kipferl halten sich in einer gut schließenden Dose und kühl gelagert bis zu drei Wochen. Zum Genießen sollten sie immer Zimmertemperatur haben.
  6. Gutes Gelingen und viel Spaß beim Nachbacken!
Created using The Recipes Generator


Zarte Schokoladen-Kipferl für die Weihnachtsbäckerei | Rezept und Video

Viel Vergnügen euch allen in der Weihnachtsbäckerei – hier geht es ja demnächst auch wieder los mit dem Sugarprincess Christmas Cookie Club 2019 und da werde ich euch noch viele andere schöne adventliche Rezepte zeigen können. Und wie jedes Jahr wird es auch wieder täglich etwas zu gewinnen geben!

Euch allen einen schönen Sonntag und bis nächste Woche süße Grüße,
Eure Yushka

Rezeptinspiration: Schokoladen-Kipferl aus der Brigitte

4 Comments

  1. Anonym

    Die habe ich vor zwei Tagen gleich mal ausprobiert – sehr lecker! Wir haben sie mit Zimt gemacht, außerdem für 1/3 der Mehlmenge Vollkornmehl genommen, das hat beides wunderbar funktioniert und schmeckt himmlisch.
    Danke für den Zuwachs auf unserer (langen) Plätzchenrezepte-Liste 🙂
    Lieben Gruß, Sina

    Reply
    • SUGARPRINCESS

      Eine tolle Variante! Hört sich gut an.
      Süße Grüße!
      Yushka

      Reply
  2. Unknown

    Bei wieviel Grad backen? Alter Backofen ohne Umluft

    Reply
    • SUGARPRINCESS

      Es steht doch im Rezept…

      Reply

Schreib mir gerne einen Kommentar! 💝😘 Rechtlicher Hinweis: Entscheidest du dich für das Absenden eines Kommentars wird deine IP-Adresse, deine E-Mail-Adresse, dein Name und ggf. deine angegebene Webseite in einer Datenbank gespeichert. Mit dem Klick auf den Button "Kommentar absenden" erklärst du dich damit einverstanden. Siehe dazu auch meine gesetzlich vorgeschriebene Datenschutzerklärung.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Pin It on Pinterest

Share This

Du möchtest anderen eine Freude machen?

Teile dieses Rezept!