Weihnachtsbraten mal anders: Rezept für Asiatischen Schweinebauch von Gäste ganz easy – SCCC 18: Türchen Nr. 10 | Gewinnspiel

Dez 10, 2018

Weihnachtsbraten mal anders: Rezept für Asiatischen Schweinebauch von Gäste ganz easy

Dieser Beitrag muss per Gesetz als Werbung gekennzeichnet sein, da ich einen Gast vorstelle und den Gewinn eines Sponsoren des SCCC verlose. 

Hallo Ihr Lieben, 
mein Name ist Stefanie und ich blogge schon seit einigen Jahren auf Gäste ganz easy.
Nicht schwer zu erraten, was mein Thema ist, richtig? Ich koche leidenschaftlich gerne für Gäste – je mehr desto besser.
Ich liebe Abende mit Freunden: Mal abschalten vom Alltag, sich über Gott und die Welt austauschen (und bitte um Himmels willen nicht über Kinder oder Job), lachen, genießen. Das finde ich als kleine Auszeit vom Hamsterrad extrem wichtig.
Was gilt es dabei zu beachten? Ganz wichtig: Der Abend darf nicht in Stress für die Gastgeber ausarten. Die wollen doch das Zusammensein auch genießen. Deswegen gibt es auf meinem Blog viele Rezepte, die sich gut vorbereiten lassen (viele Ofen- und Schmorgerichte zum Beispiel) oder solche, die man auch mit einem Glas Wein in der Hand schnell fertig machen kann (wie One-Pot-Pasta).
Es muss ja nicht bei jeder Gelegenheit ein exklusives 5-Gang-Menü sein. Manchmal reicht auch ein leckerer Teller Pasta oder eine dampfende Suppe und gutes Brot, wenn dafür die Stimmung entspannt ist.
An Weihnachten bekommt dieses Thema alle Jahre wieder eine besondere Brisanz, weil das Programm sowieso schon so vollgepackt ist: Baum schmücken, Verwandtschaft vom Bahnhof abholen, umziehen, Kaffee und Kuchen, evtl. Kirche, Geschenke auspacken, Handys einrichten, Champagner trinken, Lego-Raumschiffe zusammenbauen… Da hat doch niemand Lust, länger als nötig in der Küche zu stehen.
Deswegen habe ich heute einen schönen Braten aus dem Ofen für Euch mitgebracht.
Kleine Abwechslung zu den ganzen süßen Sachen hier…
Weihnachtsbraten mal anders: Rezept für Asiatischen Schweinebauch von Gäste ganz easy
Schweinebauch? Im Ernst? Das ist ja nun nicht gerade das exklusivste Stück vom Tier. Muss es zu Weihnachten nicht eigentlich Rinderfilet sein? Oder ganz klassisch eine dicke Gans?
Ich finde – nein! Warum nicht mal etwas Neues ausprobieren? Die eingetretenen Pfade verlassen… Schweinebauch ist in der asiatischen Küche sehr populär. Außerdem hat man dann gleich das erste Gesprächsthema bei Tisch. Falls es andere Themen gibt, die unbedingt vermieden werden müssen 🙂
Mein Schweinebauch badet erstmal in einer Marinade aus Sojasauce, Honig und Sherry und kommt dann mit getrockneten Pflaumen (die dem Ganzen einen etwas feierlichen Touch geben, wie ich finde) und Frühlingszwiebeln in den Ofen. Dabei schmort das Fett weg, und übrig bleibt ein wunderbar saftiges Fleisch mit einer krossen Kruste. Und die Sauce hat man gleich dazu. Die Exotik hält sich also in Grenzen, so dass sowohl Großeltern als auch Kinder mitessen mögen.
Der Braten macht sich zum Glück quasi von alleine. Und weil ich ja genau aus diesem Grund auf Gerichte aus dem Ofen stehe, habe ich auch gleich noch den Reis dazu geschoben: Reis in die Auflaufform, Brühe und Gewürze dazu, mit Alufolie abdecken – funktioniert perfekt.
Ihr wollt das ganze Rezept? Dann klickt Euch rüber zum Rezept für asiatischen Schweinebauch auf Gäste ganz easy.
Da findet Ihr auch entspannte Ideen für Vorspeisen und Desserts.
Liebe Stefanie, vielen Dank für deinen Gastbeitrag! Ich finde, dass du ganz Recht hast – warum nicht mal etwas ganz Neues ausprobieren? Deine asiatische Version klingt toll und die gemütliche Zubereitung per Ofen erst recht!

Wer noch etwas Neues probieren möchte, der sollte sich einmal die süße Engel-Backform Raphael von Birkmann anschauen – die gibt es außerdem heute einmal zu gewinnen!

Raphael Engel Backform von Birkmann

Liebe Leserinnen und Leser, serviert ihr zu Weihnachten immer ein bestimmtes Gericht? Oder habt ihr dieses Jahr etwas anderes vor? Verratet es mir in den Kommentaren, um am heutigen Gewinnspiel teilzunehmen – ihr wisst ja, dass doppelte Kommentare doppelte Chance bedeuten. Viel Glück und ich bin gespannt, was ich da alles Schönes lesen werde – vielleicht ist das ja für euch ein willkommener Anlass, schon mal frühzeitig zu planen und das festliche Menu schon heute aufzustellen!?

Bitte beachtet die Teilnahmebedingungen im SCCC18-Ankündigungsposting!

Das Geschenkpaket aus Türchen Nummer 9 hat gewonnen: Luisa.
Herzlichen Glückwunsch! Bitte schick mir innerhalb von drei Tagen deinen vollständigen Namen und deine Adresse, damit das Geschenkpaket an dich auf die Reise gehen kann. 

Viel Glück und viel Spaß bei den Vorbereitungen,

süße Grüße, 
Eure Yushka

Pin It on Pinterest

Share This

Du möchtest anderen eine Freude machen?

Teile dieses Rezept!