Köstliche Mozarttorte mit Schokolade, Nougat, Pistaziensahne und Mozartkugeln – Rezept und Video

Sep 30, 2018

Köstliche Mozarttorte mit Schokolade, Nougat, Pistaziensahne und Mozartkugeln - Rezept und Video

Schon immer wollte ich die köstliche Mozarttorte einmal selber backen! Jetzt endlich habe ich sie nach einem beliebten Chefkoch-Rezept zubereitet – dabei habe ich allerdings meinen eigenen Biskuit und etwas mehr Sahne verwendet.
Ansonsten ist das Rezept gleich geblieben und ich war sehr zufrieden mit dem Ergebnis. Die Torte habe ich als Geschenk für den siebzigsten Geburtstag meines Schwagers gebacken und sie war nach wenigen Minuten auf dem Kuchenbuffet bereits leer geräumt – jeder Gast wollte sich ein Stück sichern. Ich selber konnte auch ein Stück probieren und kann euch sagen, dass sie sehr fein schmeckt – die leckere Kombination aus Schokosahne, Nougatsahne, Marzipan und der feinen, exquisiten Pistaziensahne mit dem flaumigen Schokobiskuit ist wirklich etwas für ganz besondere Anlässe und sie sieht ja auch einfach großartig aus.
Das einzige, was ich beim nächsten Mal vielleicht noch ausprobieren würde, ist ein Tränken der Böden mit einem Amaretto oder mit Rum. Da bei unserem Fest aber auch viele Kinder anwesend waren und auch von der Torte genascht haben, war es zu diesem Anlass schon besser ohne…

Köstliche Mozarttorte mit Schokolade, Nougat, Pistaziensahne und Mozartkugeln - Rezept und Video
Wir haben die Zubereitung dieser himmlischen Torte natürlich für euch mitgedreht und so kann ich euch in diesem Video dann auch Schritt für Schritt genau zeigen, wie sie hergestellt wird.  So kann auch nichts mehr schief gehen, wenn ihr sie nachbacken wollt. Ich steige in dem Video mit einem bereits gebackenen Biskuitboden ein – mein Videorezept zu meinem Schokobiskuit habe ich euch ja schon vorgestellt und da könnt ihr alle Tipps und Tricks für die Zubereitung eines feinen Biskuits auch gut nachvollziehen und euch wird ab jetzt jeder Biskuit perfekt gelingen! 
Viel Spaß beim Zuschauen und beim Nachbacken – das Rezept zum Ausdrucken hänge ich euch wie immer hier unten an.

Hat euch unser Video gefallen? Dann vergesst bitte nicht, euren Daumen nach oben da zu lassen und meinen Kanal zu abonnieren und weiter zu empfehlen! Videos brauchen unendlich viel Zeit und bedeuten sehr, sehr viel Aufwand. Damit ich sie weiter machen kann, brauche ich eure Unterstützung! Teilt also gerne meine Videos mit euren Freunden und in euren Gruppen und empfehlt sie kräftig weiter, damit unsere Video-Arbeit, mit der wir inzwischen zweimal wöchentlich zu dritt beschäftigt sind, weiter gehen kann. Johannes, mein Ältester, sorgt immer für den Lichtaufbau und für das Kamera- und Tonequipment und meine älteste Tochter Sophie macht inzwischen hervorragend die Kamera und auch sehr oft Requisite und Mise-en-Place. Ich bin Masken- und Kostümbildnerin, Regisseurin, Schnittmeisterin, Sound Designer und Social Media Expert in einem und ich kann euch sagen, dass ich meist sechs Tage in der Woche von 6 Uhr früh bis abends spät arbeite, um meine Großfamilie, meinen Blog, Youtube und alles, was sonst noch so rundherum anfällt, richtig gut zu wuppen… Euer positives Feedback gibt mir dabei immer wieder die Kraft weiter zu machen!

Köstliche Mozarttorte mit Schokolade, Nougat, Pistaziensahne und Mozartkugeln - Rezept und Video

Köstliche Mozarttorte mit Schokolade, Nougat, Pistaziensahne und Mozartkugeln - Rezept und Video
Reicht für: 16 Stücke

Mozarttorte mit Marzipan, Nougat und Pistaziensahne

Köstliche Mozarttorte mit Schokosahne, Nougatsahne, Pistaziensahne, Marzipan, flaumigem Schokobiskuit und Mozartkugeln
Arbeitszeit: 1 Stunde 45 MinBackzeit: 30 MinTotal: 2 Stunden 15 Min

Zutaten:

Für die Torte:

  • 1 Schokobiskuit von Sugarprincess
  • 1000 g Schlagsahne
  • 100 g Vollmilchschokolade
  • 100 g Zartbitterschokolade
  • 100 g Nougat
  • 100 g Pistazien, fein gemahlen oder gehackt
  • 7 Päckchen Sahnesteif
  • 200 g Marzipan-Rohmasse
Für die Dekoration:

  • 1 EL gehackte Pistazien
  • Schokoraspeln
  • 4 Mozartkugeln
Nützliche Werkzeuge:

  • Tortenblitz
  • Tortenretter
  • Tortenring
  • Spritzbeutel
  • Spritztülle 1 M

Zubereitung:

Am Vortag den Schokobiskuit nach dem Grundrezept von Sugarprincess backen und auskühlen lassen. In Frischhaltefolie gewickelt im Kühlschrank oder im Tiefkühler aufbewahren.


Ebenfalls am Vortag die gestückelte Schokolade mit 400 g heißer Sahne übergießen und darin schmelzen lassen. Die Schokosahne abkühlen und über Nacht abgedeckt im Kühlschrank stehen lassen. Die Nougatsahne aus 200 g heißer Schlagsahne und dem Nougat ebenso vorbereiten und ebenfalls kalt stellen.


Den Biskuit waagerecht in drei Böden schneiden. Den Deckel als Boden in einen Tortenring geben.

Die kalte Schokosahne mit 3 Päckchen Sahnesteif steif schlagen. Nicht zu lange schlagen, sonst wird sie grisselig (das ist bei mir im Video zu sehen – tut allerdings dem Geschmack keinen Abbruch). 
Die Hälfte der Schokosahne auf den untersten Tortenboden streichen und den zweiten Boden darauf legen. Die restliche Schokosahne wieder im Kühlschrank aufbewahren.

Die Nougatsahne aus dem Kühlschrank nehmen mit 1 1/2 Päckchen Sahnesteif steif schlagen und auf den zweiten Boden streichen. Das Marzipan ausrollen, auf Tortengröße zuschneiden und auf die Nougatsahne legen. Dabei meine Tipps im Video beachten!


Für die Pistaziensahne 100 g Pistazien fein mahlen. Solltet ihr salzige Pistazien gekauft haben, müsst ihr sie am Vortag abwaschen und über Nacht trocknen lassen, damit die Sahne nicht salzig schmeckt. 
200 g kalte Sahne mit 1 1/2 Päckchen Sahnesteif steif schlagen und die gemahlenen Pistazien unterheben. Für etwas mehr Crunch kann man die Pistazien auch nur hacken. Die Pistaziensahne auf die Marzipandecke streichen und mit dem dritten Tortenboden bedecken. Ich nehme dafür immer den Boden des Biskuits, da dieser eine scharfe Kante hat und so die Torte insgesamt schön gerade aussieht. 

Die Torte nun komplett mit der restlichen Schokosahne einstreichen, nach Belieben Schokoraspel am Rand anbringen und die Mitte der Torte mit Schokoraspeln dekorieren wie im Video gezeigt.

Für die restliche Dekoration 200 g Sahne mit 1 Päcken Sahnesteif steif schlagen, in einen Spritzbeutel füllen und die Torte mit 16 Sahnerosetten dekorieren. Die gehackten Pistazien auf die Rosetten streuen. Die Mozartkugeln vorsichtig in vier Teile schneiden und auf jede Rosette eins der Viertel setzen. Die Schokosraspel in der Mitte nach Belieben noch mit Sahnetupfen verzieren wie im Video gezeigt.

Die Torte sollte im Kühlschrank aufbewahrt werden. Man kann sie sehr gut auch einfrieren.
Mit einer guten Tasse Kaffee oder Tee leicht gekühlt servieren.
Gutes Gelingen und guten Appetit!
Created by Yushka Brand

Köstliche Mozarttorte mit Schokolade, Nougat, Pistaziensahne und Mozartkugeln - Rezept und Video

Ich wünsche euch einen schönen Sonntag und viel Spaß beim Nachbacken!

Das tolle Kochbuch Fingerfood – bayerisch gut von Birgit Fazis hat gewonnen: Renia63!

Herzlichen Glückwunsch!!! Bitte schick mir deinen vollständigen Namen und deine Adresse an meine Email-Adresse juschka_brand@web.de, damit das Buch zu dir auf die Reise gehen kann.
Ich wünsche dir viel Freude damit

Süße Grüße,
Eure Yushka

Pin It on Pinterest

Share This

Du möchtest anderen eine Freude machen?

Teile dieses Rezept!