Königsberger Klopse in Kapern-Zitronen-Sauce – Thermomix Rezept

Jan 16, 2013

Königsberger Klopse mit Kapern

Wer jetzt schon „Iiiih, Kaaaapern!“ schreit, möge diesen Artikel einfach nicht genauer anschauen!
Denn hier geht es jetzt um ein sogenanntes All-in-One-Dish: Es geht um meine über alles geliebten Königsberger Klopse!
Leider bin ich hier so ziemlich die einzige, die diese umwerfend zitronig-kaperige Leckerei so inniglich liebt… Naja, immerhin essen die Kinder inzwischen halbwegs auf, wenn sie auch mürrisch drein schauen und hinter meinem Rücken tuscheln, ob es wohl morgen wenigstens was Anständiges geben wird…
Edit 2019: Immer wieder gefordert und heiß geliebt von der ganzen Familie (da kann man mal sehen, wie sich der Geschmack der Kinder erst bildet…) – und ich sollte mal neue Fotos machen… Das ist ja nicht zum Aushalten! Schmeckt aber trotz der scheußlichen Fotos einfach sagenhaft lecker. Edit Ende.

Kapern für Königsberger Klopse

Aber… das alles hindert mich nicht oder wenigstens kaum, den Thermomix zu beauftragen, gleichzeitig Kartoffeln mit Klopsen und dazugehöriger Kapernsauce zu garen. Gut, für die Sauce braucht es am Schluß noch ein bis zwei Handgriffe zusätzlich, aber das fällt nicht ins Gewicht, meine Lieben!

Königsberger Klopse

Zutaten:
40 g Brötchen, altbacken, in Stücken
100 g Zwiebeln
1 Ei
172 bis 1 TL Salz
1/4 TL Pfeffer
400 g Hackfleisch, gemischt
700 g Kartoffeln, in Stücken (ich mache den Gareinsatz immer ganz voll – ungefähr 850 g)
800 g Wasser
1 Würfel Fleischbrühe oder selbstgemachte Paste

Kapernsauce:
500 g Brühe (von den Klopsen)
200 g Sahne
5 g Zitronensaft
50 g Mehl
1 TL Salz
1/4 TL Pfeffer
60 g Kapern, abgetropft

1. Brötchen in den Mixtopf geben und ca. 15 Sek/Stufe 5 zu Paniermehl zerkleinern und umfüllen (oder fertiges Paniermehl verwenden, falls kein Brötchen übrig ist…)
2. Zwiebeln in den Mixtopf geben und 3 Sek./Stufe 5 zerkleinern.
3. Paniermehl, Ei, Salz, Pfeffer und Hackfleisch zugeben und 50 Sek./Linkslauf/Stufe 4 vermischen, Klößchen formen und in den Varomaeinlegeboden legen.
4. Kartoffeln in den Gareinsatz geben.
5. Wasser und Brühwürfel in den Mixtopf geben, Gareinsatz einhängen, Mixtopf verschließen, Varoma aufsetzen und alles 27 Min./Varoma/Linkslauf/Stufe 1 garen. Kartoffeln und Klopse warm stellen und Brühe auffangen.

Kapernsauce:
1. Alle Saucenzutaten, außer Kapern, in den Mixtopf geben und 5 Min./100°/Linkslauf/Stufe3 erhitzen. Ich stelle dabei die Klopse im Varoma obendrauf und ganz oben auf den Varoma den Gareinsatz mit den Kartoffeln – so bleibt alles warm.
2. Kapern zugeben und 10 Sek./Linkslauf /Stufe 2 unterrühren.

(Quelle: TM-Grundkochbuch Jeden Tag genießen)

Und damit sich das alle Thermomix-Fans und -Interessierte auch gut vorstellen können, habe ich wieder alle Schritte abgelichtet:

 Zutaten…

Die Zwiebeln zerkleinere ich nur noch im TM – ist wesentlich angenehmer als diese elende Schnippelei…

 Bitteschön!

 Gewürze, Paniermehl, Ei hinzugeben…

 Hackfleisch dazu…

 Klößchenteig in Sekundenschnelle…

Die fertige Hackmasse – unansehnlich, ich geb es zu…

Klopse formen und auf den Varomaeinlegeboden legen…

Kartoffeln in den Gareinsatz – wer mag, kann sie auch noch ein wenig salzen.

Mixtopf verschließen.

Deckel noch drauf und los – dann ab aufs Sofa…

Ruhepause – Thermomix arbeitet für Dich!

Die Brühe dient als Grundlage für die leckere Sauce!

Mehl, Zitrone und Gewürze hinzugeben und garen.

Kapern müssen sein!

Fertige Sauce – evtl. noch nach Belieben abschmecken.

Königsberger Klopse mit Kapern

Guten Appetit!


Gutes Gelingen und viel freie Zeit zum Spielen mit Euren Kindern – heute bietet sich bei uns eine Schneeballschlacht an…

…wünscht Euch Eure Yushka 

10 Comments

  1. Suse´s Köstlichkeiten

    Hallo, ich mag deinen Blog sehr und hab dich getaggt. Vllt hast du ja auch Lust mitzumachen ^^ Würde mich freuen! Mehr dazu auf meinem Blog 🙂 Wink und viele liebe Grüße

    Reply
    • SUGARPRINCESS

      Au weia, liebe Suse, da hast Du ja die Richtige erwischt! Ich hab so was noch nie gemacht und muss dann erst mal nachdenken, welche elf weiteren Blogs ich da wohl finden könnte! Aber wenn Du mir ein wenig Zeit gibst… werde ich es mal versuchen!
      Viele liebe Grüße zurück,
      Yushka

      Reply
  2. Sunshine

    Liebe Yushka,
    ich hab meinen Thermomix vor ein paar Jahren schon verkauft. Er war ein richtiger Staubfänger und ich hab nicht wirklich viel mit ihm gemacht… eigentlich schade. Mein Mann hätte sich sicher über Königsberger Klopse gefreut (ich mag das ja überhaupt nicht gerne… aber man kann ja nun nicht alles mögen!) Dir liebe Grüße und bis bald

    Reply
  3. SUGARPRINCESS

    Ja, wirklich schade! Aber für einen Staubfänger ist das Kesselchen ja auch wirklich zu teuer… Mit dem TM ist es glaube ich so, dass man entweder nur noch damit arbeitet oder gar nicht. So ein Zwischending bringt es irgendwie nicht. Aber Königsberger Klopse kannst Du ja auch auf herkömmliche Art für Deinen Mann zubereiten… Ich finde es ein super Wintergericht, aber ich kenne auch viele, die es nicht so mögen.

    Reply
  4. Sybille

    Ich schreie niemals iiiiiih… und lese weiter und staune. Dieses Gerät macht ja fast alles allein…
    😉

    Reply
  5. SUGARPRINCESS

    Ja, da hast Du wohl Recht… Ich musste mir von einer Bekannten schon anhören, das sei doch kein Kochen, wenn man nicht mit dem Holzlöffel im Topf herumrühren könne. Für mich ist Kochen dann doch eher das kreative Hinzufügen oder Verändern oder Weglassen von Zutaten. Und das Rühren finde ich dann doch eher unkreativ und langatmig. Aber klar… Leute, die genug Zeit übrig haben, können und sollen von mir aus auch stundenlang am Herd rühren. Ich bin oft froh, dass ich wenigstens diese paar Minuten dann mal wirklich für mich nutzen kann. Der TM übernimmt all' diese langwierigen Arbeiten gerne und absolut zuverlässig. Und ein im Topf ausgewässertes Gemüse schmeckt bei weitem nicht vergleichbar zu dem, was der TM im Dampf auf den Punkt gart… Auch ein entscheidender Vorteil… Ich nehme auch überhaupt kein Salz mehr ans Gemüse. Es schmeckt so gut nach sich selbst, dass man nichts dazu braucht.

    Reply
  6. Anonym

    das weckt Kindheitserinnerungen, weil meine Mutter die ab und zu gemacht hat – allerdings ohne TM. Sieht sehr lecker aus 🙂
    Liebe Grüsse aus Zürich,
    Andy

    Reply
  7. SUGARPRINCESS

    Ah! Züricher Kindheit! Bei mir war's genauso… Meine Mutter – allerdings in Köln – hat die Klopse immer mal wieder gekocht – ohne TM… 😉

    Reply
  8. Monika

    Wir hatten zuletzt Königsberger Klopse am Grundlsee in einem Hotel und die waren auch super… Nun will ich mich auch mal dran probieren und deine leicht zitronige Version klingt super… Danke für das Rezept:)

    Reply
    • SUGARPRINCESS

      Huhu, danke für dein Feedback – hast du meine Version schon mal probiert in der Zwischenzeit? Es ist unser Lieblingsrezept – wir machen sie immer so. 😉

      Reply

Schreib mir gerne einen Kommentar! 💝😘 Rechtlicher Hinweis: Entscheidest du dich für das Absenden eines Kommentars wird deine IP-Adresse, deine E-Mail-Adresse, dein Name und ggf. deine angegebene Webseite in einer Datenbank gespeichert. Mit dem Klick auf den Button "Kommentar absenden" erklärst du dich damit einverstanden. Siehe dazu auch meine gesetzlich vorgeschriebene Datenschutzerklärung.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  1. Hallo Yushka Natürlich möchte ich dir noch ein schönes neues Jahr wünschen!

  2. Habe zum ersten Mal das Grundrezept Biskuitboden gemacht und bin begeistert. Der beste Biskuit den ich bisher gebacken hatte! Ich…

Pin It on Pinterest

Share This

Du möchtest anderen eine Freude machen?

Teile dieses Rezept!