Großes Herbsttreffen der Genussblogger in Würzburg 2014

Okt 6, 2014

Diesmal konnte ich endlich dabei sein und ich hab mich sehr gefreut, Noémi und Werner, Carmen und Harald und auch die liebe Sus wiederzusehen, aber auch darüber, ganz viele mir noch unbekannte Bloggerinnen und Blogger kennenlernen zu dürfen, deren Blogs ich teilweise schon länger verfolge. Darunter unseren Würzspezialisten Andreas, den ich hoffentlich bald hier als Gast begrüßen darf, die fröhliche Barbara von der grünen Wiese, mit der ich mich quer übern Tisch richtig gut unterhalten habe und viele andere liebe Menschen, die ich euch unten im Anhang auch verlinkt habe.
Wir hatten ein wahrhaft italienisches Menü im Il Castello beim Cheffe, der jeden der unzählbaren Gänge stolz und mit gestenreicher Rede ankündigte. Meine Bloggerkollegen haben schon viele schöne Fotos vom Essen veröffentlicht – also begnüge ich mich damit, euch an meinen Instagram-Impressionen der Stadt und des Doms teilhaben zu lassen. 

Von meinem Hotelzimmer aus konnte ich den momentan mit Gerüsten und Kran umbauten Würzburger Dom schon sehen und so bin auch gleich losgezogen, um ihn zu besichtigen, bevor das Treffen offiziell auf dem Domvorplatz beginnen sollte.

Der Innenraum des Doms ist sehr beeindruckend und es tummelten sich einige Gruppen darin, die kunsthistorische Belehrungen über sich ergehen ließen.

Ich zündete eine Kerze für meinen Kranken an und saß und einen Moment einfach nur erschöpft und irgendwie emotional mitgenommen da, um nachzudenken und mich außerdem gehörig an meiner Reise zu freuen. Dann begannen die Glocken gewaltig zu läuten und ich ließ mich im Gedränge der vielen Touristen nach draußen treiben, um dort von ungeheurem Getöse umfangen stolpernd und fast taub etwas Abstand zu nehmen und mich von der Sonne bescheinen zu lassen. Richtig warm war das in Würzburg!

Ich beschloss, mir Schuhe zu kaufen. Schnurstracks in den nächsten Laden am Domplatz. Und gleich mal ordentlich Geld losgeworden. So muss das sein!

Vom Schuhkauf gleich ins Hotel (um den Fang zu sichern…) und gleich wieder weiter, um pünktlich am Treffpunkt zu erscheinen. Da standen sie schon alle und es gab ein großes Hallo und den gemeinsamen Aufbruch zuerst in ein Würzburger Kaffee und dann über die Alte Mainbrücke, auf der ich fast an einem Kulturschock gestorben wäre – so viele Menschen standen da Wein trinkend herum – bis zu unserem Ziel, dem Il Castello, wo uns der Cheffe schon begeistert erwartete.

Es war wunderbar! Wir aßen und tranken bis zum Umfallen und lachten, bis der Cheffe wieder in Zivil erschien und die Mamma und Cheffes ernste Bedienung uns allmählich beide dahin wünschten, wo die Gewürze wachsen… Und so löste sich die heitere Gesellschaft nach und nach auf – Sus, Hartwig und ich fanden im Dunkel den Weg zurück – über die Brücke von Pont Würzburg, die uns doch stark an einen gewissen Film erinnerte… Haaach ja. So schön.

Es war einfach toll! Ich danke euch allen für die schöne Zeit und freue mich, euch wieder zu lesen und wieder zu sehen!

Weitere Berichte, alle teilnehmenden Blogs und viele, viele Fotos von unserem opulenten Festmahl findet ihr hier (Übersicht dreist bei Barbara geklaut):

Noémi (Sammelhamster, Bericht hier)
Werner (Cucina e piu, Bericht hier)
Evi (Kyche)
Ralf (Würzblog und Kochdepp)
Tina und Thomas (Foodina)
Ulrike (Kraut & Rüben, Bericht hier)
Sus (Corumblog)
Carmen und Harald (Cahama, Bericht hier)
Bernd und Trix (heute gibts)
Andreas (Kochzivilisten)
Lisa (Blockschokolade & Butterpost, Bericht hier)
Hartwig (Lotta kochende Leidenschaft)
Barbara (Barbaras Spielwiese – Bericht hier)
Barbara (noch? ohne Blog)

Herzliche Grüße an alle,
Yushka

Pin It on Pinterest

Share This

Du möchtest anderen eine Freude machen?

Teile dieses Rezept!