Herbstliches Rezept für Butternut-Kürbis mit scharfer Joghurtsauce und Korianderöl: Yushka kocht Yotam

Okt 19, 2015

Kürbis mit Chilijoghurt und Koriandersauce
Im Herbst nutze ich die Gunst der Stunde, um mich durch alle Kürbissorten zu
probieren. Kürbis in allen Varianten, gelb, orange, weiß, gedrungen, schmal,
riesig oder kugelrund, aber besonders gerne zubereitet nach Yotam Ottolenghi,
dessen Rezepte mich immer wieder für ganze Wochen in ihren Bann schlagen.
Dieses Mal probiere ich nacheinander Muskatkürbis, Butternut und Hokkaido in
verschiedenen Varationen aus. Diese Variante hier ist vom Feinsten – der super
softe, buttrige Butternut mit der kühl-scharfen Sauce und dem Korianderöl, das
dem Ganzen eine zitronige Note verleiht. Außerdem ist das Gericht ganz einfach
zuzubereiten – es dauert nicht lange und bereitet einen wunderbaren
vielschichtigen Herbstgenuss. Unbedingte Nachkochempfehlung für alle meine
Ottolenghi-Begeisterten!
Ein Video habe ich dieses Mal auch gleich mit gemacht – viel Spaß euch beim
Zuschauen und Nachkochen! 
Das Rezept zum Ausdrucken findet ihr wie immer unten angehängt – der Print
Friendly Button hilft euch dabei.
Butternut mit scharfer Joghurtsauce und Korianderöl
Butternut mit scharfer Joghurtsauce und Korianderöl
nach Yotam Ottolenghi (Vegetarische Köstlichkeiten)
Zutaten: 
1 großer Butternut-Kürbis (1,4 kg)
1 TL gemahlener Zimt (Y: Ceylon-Zimt)
90 ml Olivenöl
50 g Koriandergrün, Blätter und Stiele, plus etwas zum Garnieren (als Ersatz:
glatte Petersilie)
1 kleine Knoblauchzehe, zerdrückt
20 g Kürbiskerne
200 g griechischer Joghurt
1 1/2 TL scharfe Chilisauce (vorzugsweise Sriracha)
Salz
schwarzer Pfeffer

Butternut mit scharfer Joghurtsauce und Korianderöl
Zubereitung: 
Alle Zutaten bereit stellen. Den Backofen auf 220°C Ober-/Unterhitze
vorheizen.
Den Kürbis waschen, senkrecht halbieren und entkernen. 
Mit der Schale in Spalten schneiden – die Spalten sollten etwa zwei cm dick
und sieben cm lang sein. 
Den Kürbis in eine flache ofenfeste Schale legen.
Den Zimt, zwei Esslöffel von dem Olivenöl, einen 3/4 Teelöffel Salz und eine
gute Prise Pfeffer (bei mir sind das zwanzig Umdrehungen meiner Mühle)
miteinander verrühren und das Gemisch möglichst gleichmäßig auf den
Kürbisspalten verteilen (mit einem Backpinsel würde es wohl am einfachsten
gehen – darauf bin ich aber erst später gekommen). 
Die Spalten sollten überall gut mit der Marinade bedeckt sein. 
Jetzt können die Spalten mit der Schale nach unten in der Schale verteilt und
etwa 35 bis 40 Minuten gebacken werden. 
Sie sind gar, wenn sie eine schöne Bräune angenommen haben und man sie wie
Butter schneiden oder mit einem Zahnstocher anstechen kann.
Für die Kräutersauce wird das Koriandergrün mit dem Knoblauch, den restlichen
vier Esslöffeln Öl und einer guten Prise Salz im Mixer gut zerkleinert und
vermischt. Fertig – beiseite stellen.
Die Kürbiskerne nun auf dem Blech etwa 6 bis 8 Minuten bei reduzierter
Backtemperatur (180°C) rösten, bis sie leicht platzen und knusprig sind. 
geröstete Kürbiskerne
Den Joghurt in der Zwischenzeit mit der Chilisauce verrühren.
Die Kürbisspalten mit der scharfen Sauce und dem Korianderöl anrichten. Die
Kürbiskerne dekorativ darüber verteilen. Mit etwas Koriandergrün garnieren.
Genießen! Guten Appetit!

Butternut mit scharfer Joghurtsauce und Korianderöl

Butternut mit scharfer Joghurtsauce und Korianderöl

Butternut mit scharfer Joghurtsauce und Korianderöl

Butternut mit scharfer Joghurtsauce und Korianderöl

Pin It on Pinterest

Share This

Du möchtest anderen eine Freude machen?

Teile dieses Rezept!