Schmuckbrot mit Herzen kunstvoll dekorieren – Johannes bäckt ein Mischbrot / Rezept

Feb 15, 2015

Endlich ist unser erstes echtes Video hochgeladen! Mein ältester Sohn Johannes
und ich haben daran tagelang gearbeitet und das Hochladen bei dieser
Schneckenleitung hier auf dem Dorf hat ohne Scherz zwei Nächte und einen Tag
gedauert!!! Wenn jemand weiß, wie ich das etwas schneller hinkriegen könnte –
ich bin für jeden Rat dankbar! Wir freuen uns wie Bolle über neue Abonnenten
unseres Kanals und über Kommentare natürlich besonders. Die nächsten Videos sind
auch schon halb fertig – wir haben total viel Spaß daran und auch die kleineren
Kinder wollen mitmachen. Ihr werdet also nach und nach unsere ganze Familie
kennenlernen… 🙂 Demnächst gibt es ein Video mit meiner Prinzessin Dorothea
und einer wunderschönen Geburtstagstorte für kleine Ladies…

Johannes zeigt in diesem Video, wie er unser ganz einfaches Mischbrot bäckt. Ich
darf am Schluss dann auch noch einschneiden und wir beide hoffen sehr, dass euch
das Video gefallen wird und ihr Lust bekommen habt, das Brot nachzubacken. Es
eignet sich besonders für Anfänger und schmeckt sehr gut und ist für den Alltag
perfekt geeignet, weil es relativ schnell gemacht ist und zu jedem Belag
passt.

Johannes‘ Roggenmischbrot 

Zutaten:
5 g (10 g) Hefe
500 g Wasser
1 TL Zucker
200 g Roggenmehl Type 1150
250 g Weizenmehl Type 550
250 g Weizenmehl Type 405
optional 50 g Saaten
optional 1 Schuss Olivenöl
optional 1 Schuss Balsamico
2 geh. TL aufgefrischter Roggensauerteig (ersatzweise geht auch Trockensauerteig
oder Sauerteig aus der Tüte)
2 TL Salz

Zubereitung: 

Die Hefe mit dem Teelöffel Zucker in lauwarmem Wasser auflösen.
(Thermomix: 2 1/2 Minuten 37 Grad Stufe 1).
Alle weiteren Zutaten hinzugeben.

Verkneten. Per Hand dauert es lange. Mit einer Küchenmaschine etwa dauert es
etwa 10 bis 15 Minuten. Mit dem Thermomix dauert es 5 Minuten auf Teigstufe.
😉

Herausnehmen, kurz zu einer Kugel kneten und in eine geölte Schüssel zur ersten
Gare geben (bedeckt warm stellen). Das dauert jetzt so in etwa zwei Stunden –
bei zehn Gramm Hefe nur eine Stunde. Ich nehme immer nur 5 Gramm, weil ich den
Geschmack dann besser finde, aber mit 10 Gramm Hefe geht es natürlich
schneller.

Wenn der Teig sein Volumen verdoppelt hat, gibt man ihn auf eine bemehlte
Arbeitsfläche und faltet ihn sanft etwa acht Mal und gibt ihn dann in die geölte
Backform (ich nehme immer die Jenaer Glasform, weil man da das Brot so schön
beobachten kann) zur zweiten Gare:
Leicht bemehlen und nach der Anleitung im Video den Hut schneiden und die
Herzchen einschneiden. Deckel auflegen und das Brot nun etwa eine halbe Stunde
an einem warmen Ort gehen lassen. Am Schluss den Fingerdrucktest nicht
vergessen!

Den Ofen währenddessen auf 250 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Das Brot in der geschlossenen Form in den Ofen geben und bei 240 Grad etwa 50
Minuten backen. Den Deckel abnehmen und weitere 7 bis 10 Minuten knusprig
backen.
Wenn das Brot hohl klingt, wenn man an der Unterseite klopft, ist es fertig.

Wir wünschen euch viel, viel Spaß beim Brot backen und würden uns sehr freuen,
wenn ihr die Fotos eurer Brote bei uns auf der
Fanseite bei Facebook
einstellt.

Einen gemütlichen Sonntag wünschen euch
Yushka und Johannes

Pin It on Pinterest

Share This

Du möchtest anderen eine Freude machen?

Teile dieses Rezept!