Endlich Anisplätzchen mit perfekten Füßchen selber backen! Rezept von Sugarprincess | SCCC 2022 mit Gewinnspiel: Türchen Nr. 1

Dez 1, 2022

Endlich Anisplätzchen mit perfekten Füßchen selber backen! Rezept von Sugarprincess | SCCC 2022 mit Gewinnspiel: Türchen Nr. 1

Herzlich Willkommen zum SCCC 2022! Es öffnet sich das erste Türchen…

Dieses Jahr wird es in diesem traditionellen Adventskalender einmal nur Rezepte von mir selber geben. Ich habe dafür im November sehr fleißig für Euch gebacken und fotografiert und natürlich auch alle Rezepte für Euch aufgeschrieben. Und wie immer gibt es jeden Tag nicht nur ein Rezept, sondern auch eine Kleinigkeit zu gewinnen. Seid gespannt und öffnet jeden Tag Euer Türchen im Kalender. Alles Wichtige zu dem täglichen Gewinnspiel findet Ihr weiter unten. Doch nun… erst einmal zu dem Rezept, mit dem dieses Jahr alles beginnt:

Viele Jahre habe ich versucht Anisplätzchen mit perfekten Füßchen zu backen… meist schmeckten sie zwar sehr gut, waren aber oben nicht ebenmäßig genug, unten schräg befußt, oder hatten sogar gar keine Füßchen! Und dabei sind es die Lieblingsplätzchen meines Mannes! Er tunkt sie gerne in Milch oder Kaffee – das erinnert ihn an seine Kindheit… Dieses Jahr habe ich es dann aber doch endlich geschafft, wunderschöne Anisbrötchen mit Füßchen zu backen. Es war ein großer Triumph und selbst die Kinder haben alle gejubelt! Und gleich einige vernascht… denn frisch vom Blech schmecken sie fast am besten!

Und weil die kleinen, unscheinbar aussehenden Plätzchen so unglaublich traditionell und so typisch für die Weihnachtsbäckerei in Deutschland sind, dürfen sie heute auch den Anfang des diesjährigen Sugarprincess Christmas Cookie Club machen! Wenn Ihr bisher auch jedes Mal so verzweifelt über unschöne, schiefe Anisbrötli wart – das hat jetzt ein Ende, denn dieses Rezept ist absolut geling-sicher und selbst für Anfänger kein Problem und bestens geeignet!

Endlich Anisplätzchen mit perfekten Füßchen selber backen! Rezept von Sugarprincess | SCCC 2022 mit Gewinnspiel: Türchen Nr. 1

Sehen sie nicht wunderschön aus? Sie waren fast alle oben ganz glatt, hatten ein gleichmäßiges Füßchen und eine spiegelglatte Unterseite! Und so muss es auch sein bei diesen kleinen Diven! Und wer jetzt denkt… das kriege ich nie hin: Falsch gedacht! Das klappt auf jeden Fall und wird wunderbar! Versprochen! Denn der Trick ist einfach das richtige Rezept und die richtige Technik. Und die ist: Sie dürfen NICHT auf Backpapier gespritzt werden, sondern auf ein gebuttertes, bemehltes und wieder abgeklopftes Blech. Dann müssen sie 12 Stunden trocknen. Sie dürfen nicht im Zug stehen. Und dann kommt der magische Adventsmoment – die Füßchen bilden sich und die ganze Familie, die wie gebannt vor dem Ofen sitzt und beobachtet, springt auf und feiert!

Endlich Anisplätzchen mit perfekten Füßchen selber backen! Rezept von Sugarprincess | SCCC 2022 mit Gewinnspiel: Türchen Nr. 1

Wenn man sie alle ganz gleichmäßig aufs Blech spritzt, werden sie zudem auch noch alle gleich groß – das macht sie noch hübscher. Sie können durchaus den feinen Macarons das Wasser reichen! Und sie schmecken toll! Für alle Anis-Liebhaber einfach perfekt! Damit sie nicht steinhart werden (was sie gerne mal werden, wenn sie zu lange gebacken wurden), kann man die Blechdose anfangs etwas offen lassen, dann ziehen sie Feuchtigkeit aus der Umgebung und bleiben weich. Oder sie in einer sauberen Pappschachtel lagern, das hilft auch. Aber mein Mann schwört auf steinharte Anisbrötli. Das muss so, sagt er. Und tunkt sie selig einfach in Milch.

Und nun folgt endlich das Rezept für Euch zum Ausdrucken. Viel Spaß beim Backen!

Endlich Anisplätzchen mit perfekten Füßchen selber backen! Rezept von Sugarprincess | SCCC 2022 mit Gewinnspiel: Türchen Nr. 1
Endlich Anisplätzchen mit perfekten Füßchen selber backen! Rezept von Sugarprincess | SCCC 2022 mit Gewinnspiel: Türchen Nr. 1

Und nicht nur das Rezept soll Euch heute, am ersten Dezember erfreuen. Sondern es gibt wie jedes Jahr im SCCC natürlich auch jeden Tag etwas Tolles zu gewinnen. Und heute ist dies ein neun-teiliges Set mit super süßen Mini-Ausstecher für Linzer Plätzchen! *

Mutter und Kind backen mit Mini-Ausstecher Set

Und die Gewinnfrage lautet: Hast Du schon einmal Springerle oder Anisplätzchen gebacken? Wie waren Deine Erfahrungen damit? Hast Du Dich damit auch lange Jahre so herumgeärgert wie ich?

Ich bin auch dieses Jahr wieder sehr gespannt auf die Antworten meiner Community und freue mich immer sehr, Euch dadurch etwas besser kennenzulernen! Unten angehängt findet Ihr die Teilnahmebedingungen. Bitte vergesst nicht, mit unterscheidbarem Namen oder/und einer Email-Adresse zu kommentieren, damit ich Euch im Falle eines Gewinns auch benachrichtigen kann.

Und nun wünsche ich Euch viel Spaß mit dem Rezept und viel Glück!

Eure Yushka

Gewinnspiel-Teilnahmebedingungen:

Öffnet jeden Tag ein neues Türchen in diesem Kalender, denn auch dieses Jahr gibt es vom 1.12.2022 bis zum 24.12.2022 wieder jeden Tag etwas zu gewinnen. Dann ist es an Euch, das jeweilige Posting zu kommentieren – und zwar an dem jeweiligen Tag von 8 Uhr bis 22:00 Uhr (Ausnahme: Sonntags öffnen sich die Türchen erst um 10 Uhr. Das Gewinnspiel am 24.12. läuft vom 24.12., 8 Uhr bis zum 30.12., 22 Uhr!)

Alle Postings gehen um 8 Uhr morgens online – nur an den Adventssonntagen erst um 10 Uhr. 

Mit Eurem Kommentar (Beantwortung meiner jeweiligen Gewinnfrage auf dem Blog) mit dem Hashtag #SCCC22 seid ihr dann im Lostopf und könnt den Gewinn im jeweiligen Türchen gewinnen! 

Wer einen weiteren Kommentar bei mir auf Facebook oder bei mir auf Youtube (nur an den Sonntagen!) hinterlässt, erhält die doppelte Gewinnchance. Genaues dazu schreibe ich immer ins aktuelle Türchen. Vergesst bitte nicht, mit unterscheidbarem (Nick-)Namen und einer gültigen Email-Adresse zu kommentieren!

Die Gewinner bekommen eine Email und ich gebe sie zusätzlich immer gleich am nächsten Tag auf dem Blog im nächsten Türchen bekannt. 

Sendet mir im Falle eines Gewinns bitte euren vollständigen Namen und eure Versand-Adresse an juschka_brand(ät)web(punkt)de, damit ich die Gewinne versenden lassen kann. Der Versand erfolgt leider nur innerhalb Deutschlands, Österreichs und der Schweiz.

ACHTUNG: Sollte sich der Gewinner nicht innerhalb von drei Tagen bei mir gemeldet haben, wird der Gewinn erneut unter den restlichen Kommentatoren verlost.

Also: Die Auslosung findet bei jedem der Gewinne gleich am darauf folgenden Tag statt – versäumt also bitte nicht, jeden Tag euer Türchen zu öffnen! Schaut auch immer gleich am nächsten Tag wieder in den Kalender, um zu sehen, ob ihr gewonnen habt!

Eine Barauszahlung der Gewinne ist nicht möglich. Verwandte sind von der Verlosung ausgeschlossen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

VIEL GLÜCK! 🍀

Mit * gekennzeichnete Links sind Amazon Affiliate Links: Wenn ihr über diesen Link bei Amazon bestellt, kostet es für euch keinen Cent mehr, aber ich erhalte eine kleine Provision, mit der ihr meine Arbeit hier auf dem Blog unterstützen könnt. Vielen Dank!

31 Comments

  1. SUGARPRINCESS

    Test. Ah… Klappt alles. Sollte jemand Probleme haben, hier zu kommentieren, dann schreibt mir gerne auf Facebook oder Instagram – ich schaue dann danach und helfe gerne.
    Viel Glück!

    Reply
    • Birgit Ellger

      #SCCC22 Ich habe noch keine Anisplätzchen gebacken, aber bei diesem tollen Rezept werde ich es
      am Wochenende ausprobieren #SCCC22

      Reply
    • Katharina Neugebauer

      #SCCC22 Ich habe mich bis jetzt nicht an Anisplätzchen herangetraut. Aber ich probiere es mit deinem tollen Rezept.👍

      Reply
    • Marie-Sophie Glaser

      SCCC22
      Ich habe noch nie Anisplätzchen gebacken, aber werde es mal ausprobieren.

      Reply
    • Linda

      Bisher habe ich mich noch nicht getraut, aber mit deinem Rezept habe ich genügend Mut es zu versuchen 🙂 #SCCC22

      Reply
    • Denise Gölden

      #SCCC22

      Ich gabe bisher 2 Versuche mit Anisplätzchen gemacht. Versuch 1 waren platte Matschhaufen, Versuch 2 auch nicht viel besser, aber… es wird einen dritten Anlauf geben und da kommt dein Rezept gerade recht. Vielen Dank dafür.

      Reply
    • Jutta Wallmann

      Ich hab schon anisplätzchen gebacken nach einem Rezept und Anleitung meiner Mutter , sind sie auch gelungen. Werde es aber mit diesem Rezept probieren. Und freue mich schon auf die nächsten Rezepte.
      Viele Grüße und eine schöne Adventszeit Jutta

      Reply
    • Leonie.G

      Da ich leider nicht gern Anis esse, habe ich Anisplätzchen noch nicht ausprobiert. #SCCC22

      Reply
  2. Beate Schäfer

    SCCC22 

    Reply
    • Selina Bergdoll

      #SCCC22 noch habe ich keine gebacken, aber werde das Rezept definitiv ausprobieren!

      Reply
  3. Natalia

    Hallo! Wie schön das es wieder ein Adventskalender bei dir gibst!
    Ich mag Anis im Gebäck leider gar nicht, daswegen backe ich lieber Vanillekipferl.

    Liebe Grüsse
    Natalia.

    Reply
  4. Nadine30

    Hallo Yuska!
    Ich hab mich schon sooo auf deinen Adventskalender gefreut🤗
    Ich habe leider noch keine Anisplätzchen gebacken, dabei liebe ich Anis🥰😋
    Jetzt da ich dein tolles Rezept mit deinen tollen Hinweisen habe, werde ich sie bestimmt ausprobieren 😉
    #SCCC22

    Reply
  5. Anja

    Hallo Yushka,
    schön, dass es auch in diesem Jahr wieder einen Adventskalender gibt. Das Rezept hat mich sofort angesprochen. Wenn das mit allen so geht, kann das ja heiter werden ;).
    Bisher hab ich mich noch nicht an Anisplätzchen oder Springerle getraut. Das lag wohl an den traumatischen Erlebnissen in der Kindheit (Steinharte Vierecke, die irgendwie nicht wirklich was von Gutsle hatten). Ich hab noch zwei Teige in der Pipeline, aber ausgedruckt hab ich schon mal. Danke für die Tipps, dann sollte es auch was werden.
    #SCCC22
    LG Anja

    Reply
  6. Bettina Heinen

    Liebe Yushka,
    herzlichen Dank für die Mühe, die du dir alle Jahre wieder machst.
    Ich habe bisher noch keine Anisplätzchen gebacken. Das war mir immer zu viel Aufwand. Deshalb habe ich sie meist „dazugekauft“.
    Dir und deiner Familie eine besinnliche Adventszeit. Bettina
    #SCCC22

    Reply
  7. Edith Ratzenböck

    #SCCC22 Bei uns in Österreich gibt es die gar nicht. Ich habe die erst durch meine div. Backgruppen kennen gelernt und bin leider noch nicht dazu gekommen sie nach zu backen.

    Reply
  8. Susi Hamill

    #SCCC22
    Ich liebe meine Weihnachtsbäckerei❤️🎄, somit habe ich die Anis-Platzerl auch schon gezaubert..da ich aber Gewürze jeglicher Art liebe und definitiv immer mehr benutze, waren meine Anis Plätzchen zu geschmacksintensiv😂🤦‍♀️
    Aber ich habe daraus gelernt!
    Liebe Grüsse

    Reply
  9. Linda

    Bisher habe ich mich noch nicht getraut, aber mit deinem Rezept habe ich genügend Mut es zu versuchen 🙂 #SCCC22

    Reply
  10. Dörte

    Bei uns gab es früher Springerle von meiner Tante. Als Kind habe ich sie nicht so sehr gemocht. Leider habe ich keine Model, sonst würde ich sie mal machen. Anisplätzchen habe ich noch nicht gemacht, da werde ich mich aber mal dran wagen. Danke für das Rezept. #SCCC22

    Reply
  11. Heidi

    Liebe Yushka,
    für Springerle fehlen mir die Formen, aber Vanillebredla, wie die Anisplätzchen (eventuell auch ohne Anis) bei uns heißen, liebe ich. Mit den Füßchen stehe ich allerdings manchmal auf dem Kriegsfuß. Anders gesagt: Je nachdem, wo sich die Plätzchen im sehr divenhaften Ofen befinden, kommen sie danach auf Ballerinas oder Stöckelschuhen daher… Deine hingegen sehen alle perfekt aus! #SCCC22

    Reply
  12. Kirsten

    Ich habe noch keine solchen Plätzchen gebacken, sie sehen aber schon verführerisch aus

    Reply
  13. Michaela H.

    SCCC22: Nein die Plätzchen habe ich noch nicht probiert zu backen: ich bin nicht so der Anis-Fan.

    Reply
  14. Kirsten Feierabend

    Ich backe seit mehreren Jahren Anisplätzchen mit dem Rezept meiner Uroma und dem geheimen Trick von einem Bäckermeister.

    Reply
  15. Mari Na

    Liebe Yushka, endlich gehts wieder los 😉
    Ich habe solche Plätzchen noch nicht gebacken. Ich kenne noch nicht einmal den Begriff Springerle… ist hiermit nachgeholt! #SCCC22
    Liebe Grüße
    Marina

    Reply
  16. Gudscharen

    Ich nicht, aber mein Mann.
    Waren super lecker!

    #SCCC22

    Reply
  17. Janine Tsch.

    Eine schöne Adventszeit allen. Anisplätzchen habe ich noch nie probiert, jedoch sehen deine wirklich perfekt aus. Ich muss das auch mal probieren 🙂 #SCCC22

    Reply
  18. Thomas B.

    Hallo Yushka,
    ein wunderschönes Rezept hast du da.
    Die Anisplätzchen und Springerle sind bei uns Familientradition und das Wissen für perfekte Nutzung der Formen und ein gutes Gelingen wird neben den Rezepten und Modl von Generation zu Generation weitergegeben.
    Dann gehts das Jahr vielleicht auch wieder gut
    #SCCC22

    Reply
  19. Torsten T.

    Die sehen klasse aus. Bin auf meine gespannt 😀 #SCCC22

    Reply
  20. jasmin

    Liebe Yushka,
    bisher noch nicht.lg Jasmin#SCCC22

    Reply
  21. Jasmin

    Habe noch keine gebacken

    Reply
  22. Linde

    Hallo liebe Yushka,
    Anisplätzchen sind bei uns nur die Lieblinge unseres Sohnes. Selbst gebacken habe ich sie bisher noch nicht. Wäre auf jeden Fall eine Überlegung und wird deshalb gespeichert

    ich freue mich dass du wieder einen Kalender machst.
    Liebe Grüße
    Linde

    #SCCC22

    Reply
  23. Anna-Lena F.

    Das mit den Füßchen habe ich bis her noch nicht hinbekommen. Bin sehr gespannt, ob mein nächster Versuch mit deinem Trick funktioniert. Vielen Dank dafür.

    Reply

Schreib mir gerne einen Kommentar! 💝😘 Rechtlicher Hinweis: Entscheidest du dich für das Absenden eines Kommentars wird deine IP-Adresse, deine E-Mail-Adresse, dein Name und ggf. deine angegebene Webseite in einer Datenbank gespeichert. Mit dem Klick auf den Button "Kommentar absenden" erklärst du dich damit einverstanden. Siehe dazu auch meine gesetzlich vorgeschriebene Datenschutzerklärung.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  1. Hallo Yushka Natürlich möchte ich dir noch ein schönes neues Jahr wünschen!

  2. Habe zum ersten Mal das Grundrezept Biskuitboden gemacht und bin begeistert. Der beste Biskuit den ich bisher gebacken hatte! Ich…

Pin It on Pinterest

Share This

Du möchtest anderen eine Freude machen?

Teile dieses Rezept!