Adventskalender 2. Türchen: Cranberry-Pistazien-Karamell Pralinen

Dez 2, 2013

Cranberry-Pistazien-Karamell Pralinen


























Heute öffnet sich das zweite Türchen des Adventskalenders Foodblogs für Leser bei mir mit einem Pralinenrezept, das ich selber für Euch rausgefrickelt habe. Herzhafte Pistazien küssen feurige Cranberries in Schokosahne-Karamell! 
Fragt bitte nicht, wie viele tausend Stunden ich für die Entwicklung dieser herrlichen Verführung in meiner Küche gewurschtelt habe… 
Zu gewinnen gibt es heute und hier auch was… Nämlich ein herziges Büchlein vom kleinen Prinzenbäcker mit Ausstecherlen, das ich für Euch eingekauft hab. Extra für Euch!!!


























Wer also das Buch gewinnen will, darf sich bitte heute bis 23:59 Uhr per Kommentar hier verewigen. Die Auslosung ist gleich morgen und übermorgen wird der Gewinner oder die Gewinnerin bei Henriette bekannt gegeben. 
Ich versende den Gewinn nach Deutschland, Österreich und auch in die Schweiz. Alle weiteren Regeln fürs Gewinnspiel findet Ihr hier.
Möglicherweise schaffe ich es ja auch, ein paar dieser schokoladigen Fruchtkaramellen vor der gierigen Kinderschar zu retten – dann sollte Eurem Gewinn auch ein Packerl mit hausgemachten Pralinen aus dem Hause Sugarprincess beiliegen. Oder Ihr wagt Euch selber dran!

Cranberry-Pistazien-Karamell Pralinen






















Cranberry-Pistazien-Karamell-Pralinen



Zutaten:
für etwa 20 bis 30 Stück, je nach Größe


40 g salzige Pistazien (ohne Schale gewogen), gehackt
45 g gehackte Cranberries
75 g gewürfelte Marzipan-Rohmasse
165 g Zucker
1 EL Butter
ca. 100 ml Sahne
100 g fein gehackte Bitterschokolade
Kakaopulver zum Wälzen
Puderzucker zum Überstäuben
evtl. Mini-Muffin-Förmchen zum Hineinsetzen der Pralinen


Zubereitung: 
Den Zucker in einem Topf hellbraun karamellisieren lassen. Topf vom Herd nehmen und die weiche Butter und die Sahne vorsichtig unterrühren. Unter Rühren nochmals leicht erhitzen. Das gewürfelte Marzipan unterrühren, etwas abkühlen lassen und dann die Pistazien und die Cranberries unter die Masse ziehen. Schließlich die fein gehackte Schokolade unterrühren.
Die Masse in eine gebutterte 18er Springform geben und mindestens eine Stunde, besser zwei Stunden, kalt stellen. 





Die Pralinenmasse mit einem scharfen Messer vom Springformrand lösen und in gleichmäßige Würfel oder Rechtecke schneiden. 





In Kakao wälzen und, wer mag, ganz leicht mit Puderzucker oder essbarem Goldstaub bestäuben.
































Natürlich kann man aus der Masse auch Kugeln formen und sie nach dem Wälzen in Pralinenförmchen setzen. 
Süße Geschenke für die Verwandtschaft oder für Freunde, Nachbarn, den Trainer Eurer Kinder, für den Pfarrer, den Liebsten oder Eure Kinder selber… Wem und womit macht Ihr gerne eine vorweihnachtliche Freude?




Ich wünsche Euch eine ruhige und besinnliche Adventszeit! Morgen öffnet sich das nächste Türchen bei Henriette…

Eure Sugarprincess Yushka

Pin It on Pinterest

Share This

Du möchtest anderen eine Freude machen?

Teile dieses Rezept!