Rezept für die köstlichste Schokosahne-Torte – Seligkeit und Schelte für Johannes

Mrz 29, 2014

Diese Torte ist eine meiner Standards, wenn es um die Geburtstagsparties der
Kinder geht. Sie wünschen sich diese einfache Torte immer wieder und wieder.
Ich selber bin kein so großer Schokoladenfreak – ich würde eine
Erdbeertorte jederzeit vorziehen… 
Aber weil mein Ältester kürzlich so wild auf die Torte war, dass er sich
heimlich ein riesiges Stück abgeschnitten und dieses noch vor dem Frühstück
verspeist hat, findet dieser Schokoladen-Biskuit-Traum nun auch seinen Weg
hierher.
Johannes hat übrigens ordentlich Schelte für seine Gier bekommen – die
Geschwister waren empört und haben ihm zur Strafe am Nachmittag keinen Krümel
mehr abgegeben… Ich hätte sein verschmitztes Grinsen für euch fotografieren
müssen – er war immer noch selig über das große Stück, das er da ergattert
hatte und das sich zu diesem Zeitpunkt bereits sicher in seinem Bauch befand.
Schokosahne-Torte
Zutaten: 
Biskuitmasse: 
6 Eier
1 Prise Salz
160 g Zucker
1 EL Vanillezucker
240 g Mehl
1 TL Backpulver
Füllung: 
400 g Sahne
200 g Crème fraîche
60 g Zucker
15 g gebrauchsfertige Gelatine (z.B. Gelatinefix oder Sofort-Gelatine)
2 EL Back-Kakao
Garnitur: 
200 g Sahne
Schokoherzen
Schokoraspel

Zubereitung der Biskuitmasse:

Den Boden einer Springform von 26 cm Durchmesser fetten und bemehlen oder mit
Backpapier belegen. Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Die Eier trennen. Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen. Eigelb mit dem
Zucker weißschaumig schlagen. Das Eiweiß auf die Eigelbmasse geben und
sorgfältig unterheben. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und darüber sieben.
Ebenfalls vorsichtig unterheben.

Thermomix: 
Den Schmetterling einsetzen!
Die Eier trennen und die Eiweiß im Mixtopf mit der Prise Salz 2 Minuten auf
Stufe 4 steif schlagen.
Den Zucker und den Vanillezucker hinzugeben und nochmals 2 Minuten auf Stufe 4
verrühren.
Eigelb hinzufügen und 15 Sekunden auf Stufe 4 unterziehen.
Das Mehl und das Backpulver zugeben und 20 Sekunden auf Stufe 2,5 einrühren.

Die Masse in die Form füllen, glatt streichen und sofort backen. Die Backzeit
beträgt etwa 25 bis 30 Minuten. Die Stäbchenprobe nicht vergessen.
Den Biskuitboden etwas abkühlen lassen, mit einem scharfen Messer vom Formrand
lösen und auf einem Kuchengitter vollständig erkalten lassen. Ich backe meinen
Biskuit meist einen Tag vor dem Finish einer Torte, weil er sich dann wesentlich
besser schneiden lässt. Ich wickle ihn in Frischhaltefolie und bewahre in bis
zur Verwendung im Kühlschrank auf.

Zubereitung der Füllung:

Die Sahne halb steif schlagen. Die Crème fraîche und alle übrigen Zutaten nach
und nach mit einem Esslöffel hinzugeben und bis zur gewünschten Festigkeit steif
schlagen.

Thermomix: 
Die Sahne etwa eine Minute auf Stufe 3 halb steif schlagen. Crème fraîche und
die übrigen Zutaten nach und nach mit einem Esslöffel hinzugeben und bis zur
gewünschten Konsistenz auf Stufe 3 weiter steif schlagen.

Ich mache die Füllung lieber mit dem Handrührgerät.
Für eine Mokkasahne kann man statt des Kakaos einen bis eineinhalb Esslöffel
löslichen Bohnenkaffees hinzugeben.

Den Boden zwei Mal horizontal durchschneiden und die Torte mit der Schokosahne
füllen. Rundherum damit einstreichen. Die Oberfläche nach Belieben glätten oder
mit einem Esslöffel in Wellen legen.

Garnitur: 
Sahne steif schlagen und in einen Spritzbeutel füllen. Die Torte nach Belieben
mit Sahnetupfen, Schokoherzen und Schokoraspeln verzieren.

Mit diesem verführerischen Rezept sei euch allen ein schönes, sonniges
Wochenende gewünscht. Ich bin gespannt, wer von euch mir die ersten Fotos
schicken wird…

Süße Grüße aus meiner Küche,
Eure Yushka

Pin It on Pinterest

Share This

Du möchtest anderen eine Freude machen?

Teile dieses Rezept!