Saftige Elisen-Lebkuchen: Die besten und feinsten, die ich kenne! Einfaches Rezept, ohne Mehl!

Nov 29, 2020

Saftige Elisen-Lebkuchen: Die besten und feinsten, die ich kenne! Einfaches Rezept, keine Wartezeit!

Zur Adventszeit und zu Weihnachten gehören für uns unbedingt diese
wunderbaren, super feinen Lebkuchen, die mir meine liebe Bloggerfreundin Anja
von Meine Torteria vor
vier Jahren in den Sugarprincess Christmas Cookie Club mitgebracht hat! Dieses
Jahr habe ich mir gedacht, dass ich zur Herstellung dieses wunderbaren Gebäcks
unbedingt einmal ein Video machen sollte, wenn ich sie sowieso jedes Jahr backe!
Die Lebkuchen schmecken himmlisch weihnachtlich nach Mandeln, gerösteten
Haselnüssen, nach Lebkuchengewürz, Rum, Zitronat und Orangeat (beides fein
gemahlen, so dass es nur für den Geschmack sorgt, aber niemanden stört!) und
natürlich nach Schokolade!

Saftige Elisen-Lebkuchen: Die besten und feinsten, die ich kenne! Einfaches Rezept, keine Wartezeit!

Das Tolle an diesem feinen Rezept ist auch, dass die Lebkuchen sofort
vernascht werden können, dass man nicht ewig auf den Teig warten muss, dass sie
ganz einfach und selbst für Backanfänger zuzubereiten sind und dass sie an
Weihnachten mit einigen Wochen Ziehzeit so traumhaft lecker schmecken, dass man
nie wieder andere backen möchte… Ich muss diese Lebkuchen bei uns im kühlen
Schlafzimmer einschließen, damit sie nicht vor Weihnachten alle schon Beine
bekommen haben! Und damit ihr sie nun auch ohne Probleme zubereiten könnt, habe
ich euch wie immer ein Step-by-Step-Video mitgebracht, in dem ich auch die
Funktion und die Handhabung der Lebkuchenglocke genau zeige. Viel Spaß beim
Video und beim Nachbacken!

Hat euch das Video gefallen? Dann vergesst bitte nicht, mir einen netten
Kommentar und einen Daumen dazulassen und das Video weiter zu empfehlen! Wenn
ihr meinen
Kanal Sugarprincess
abonniert, bekommt ihr auch immer eine Benachrichtigung, wenn ein neues Video
hochgeladen ist!

Saftige Elisen-Lebkuchen: Die besten und feinsten, die ich kenne! Einfaches Rezept, keine Wartezeit!

Ich habe das
Lebkuchen-Original-Rezept von Anja
übrigens fast ganz genauso gelassen, wie sie es vor vier Jahren bei mir auf dem
Blog als Gastbeitrag gezeigt hat. Drei kleine Änderungen habe ich eingebaut: Ich
röste mir die Haselnüsse vor dem Mahlen, denn das gibt den Lebkuchen einen noch
tieferen, würzigen Geschmack. Ich verwende zusätzlich zum Backpulver etwas
Hirschhornsalz (ihr könnt das Backpulver aber auch einfach verdoppeln, wenn kein
Hirschhornsalz zur Hand ist), und ich verwende eine Lebkuchenglocke zum Formen
der Lebkuchen: Damit geht das Backen richtig flott von der Hand und alle
Lebkuchen sehen gleich aus. Und hier kommt nun wie immer das Rezept für euch zum
Nachlesen und zum Ausdrucken:


Reicht für: 40 bis 45 Stück

Autor: Yushka – Sugarprincess
Drucken

Saftige Elisen-Lebkuchen mit Schokolade

Saftige Elisen-Lebkuchen mit Schokolade

Himmlische, saftige Lebkuchen mit Mandeln, Haselnüssen und Schokolade!
Ein Muss für die Adventszeit!

Arbeitszeit: 10 MinutenBackzeit: 20 MinutenWartezeit: 1 StundeGesamt: 1 Stunde & 30 Minuten

Zutaten

  • 100 g Zitronat 
  • 100 g Orangeat 
  • 6 EL Rum (kann auch durch Orangensaft ersetzt werden) 
  • 200 g Haselnüsse 
  • 400 g Mandeln 
  • 6 TL Lebkuchengewürz 
  • 1/4 TL Backpulver 
  • 1/4 TL Hirschhornsalz (kann auch durch Backpulver ersetzt
    werden) 
  • 45 Oblaten (70 mm Durchmesser) 
  • 4 Eier Gr. M 
  • 300 g (Roh-) Rohrzucker 
  • 1 Prise Salz 
  • 350 g Zartbitter-Kuchenglasur 
  • ca. 60 g Vanilleglasur oder weiße Schokolade

Zubereitung

  1. Das Zitronat und das Orangeat sehr fein hacken und mit dem Rum
    marinieren. Am besten geht das, wenn beides vorher eingefroren
    war. 
  2. Die Haselnüsse in einer Pfanne ohne Fett rösten, bis sie duften.
  3. Haselnüsse und Mandeln je nach Wunsch fein oder gröber mahlen für
    mehr oder weniger „Biss“ in den Lebkuchen.
  4. Den Rohrzucker fein mahlen, dann löst er sich später besser auf.
  5. Lebkuchengewürz und Backpulver mischen. Das Hirschhornsalz in einem
    Löffelchen Wasser auflösen.
  6. Die Eier mit dem fein gemahlenen Rohrzucker und der Prise Salz 10
    bis 15 Minuten weiß cremig aufschlagen, bis der Zucker sich gut
    aufgelöst hat. 
  7. Nun mit dem Teigschaber die Zitronat-Orangeat-Rum-Mischung, das
    Hirschhornsalz und die trockenen Zutaten unter die Eier-Zucker-Masse
    ziehen, bis ein schöner, homogener Teig entstanden ist.
  8. Die Masse in die Lebkuchenglocke streichen wie im Video gezeigt, mit
    einer Oblate belegen und auf ein mit Dauerbackfolie oder Backpapier
    belegtes Blech setzen. Bei mir passen vier Stück in die Reihe und
    insgesamt 12 auf ein Blech.
  9. Nun muss der Teig mindestens eine Stunde ruhen – in der Zeit kann
    man sich gut die Küche wieder aufräumen und den Ofen auf 150°C
    Ober-/Unterhitze vorheizen.
  10. Die Lebkuchen nach der Ruhezeit für ca. 20 Minuten hellgolden
    abbacken. Sie sollten außen fest und nur ganz leicht gebräunt sein,
    während sie innen noch weich und saftig sind. Auf einem Kuchengitter
    auskühlen lassen.
  11. Die Lebkuchen mit Kuchenglasur, Golddekor und Vanilleglasur
    dekorieren wie im Video gezeigt. Oder auch ganz nach Belieben!
  12. Gutes Gelingen und einen wunderschönen ersten Advent!

Hast du dieses Rezept nachgemacht?
Markiere mich mit
@sugarprincessy
auf Instagram und nutze den Hashtag #lebkuchen

Created using
The Recipes Generator



Probiert diese großartigen Lebkuchen unbedingt einmal aus – ihr werdet sie
lieben! 

The Sugarprincess Christmas Cookie Club 2020
Ich wünsche euch noch einen wunderschönen, besinnlichen ersten Advent und eine
schöne neue Woche!
Schaut morgen unbedingt bei mir hier auf dem Blog vorbei, denn morgen um 8
Uhr geht die Ankündigung für den siebten Sugarprincess Christmas Cookie Club
mit allen teilnehmenden Blogs und Kanälen und mit allen Gewinnen online!
Süße Grüße, 
Eure Sugarprincess

Saftige Elisen-Lebkuchen: Die besten und feinsten, die ich kenne! Einfaches Rezept, keine Wartezeit!

Pin It on Pinterest

Share This

Du möchtest anderen eine Freude machen?

Teile dieses Rezept!