Rezept für eine erfrischende Melonen-Torte | Sommer Blog Hop – Sponsored Event mit neun Blogs und neun Gewinnen

Aug 2, 2015

Surprise-Törtchen Honigmelone mit Mascarpone-Quark-Creme
Heute startet unser lustiger Sommer Blog Hop – auf neun schönen Blogs könnt
ihr nicht nur neun super Rezepte für die heißesten Tage im Jahr entdecken,
sondern auch richtig tolle Gewinne ergattern! Eingeladen zum Mithoppen hatte
mich die liebe Sandra von
Sandras Tortenträumereien, deren hübscher Blog immer eine eigene Reise wert ist. 
Doch heute geht die Reise nicht nur zu ihr, sondern zu insgesamt neun
Bloggerinnen, die jede etwas ganz Besonderes für euch vorbereitet haben.
In den Teilnahmebedingungen, die ich euch unten angehängt habe, könnt ihr
sehen, wer alles dabei ist und wo ihr überall kommentieren müsst, um für alle
Gewinne in den Lostopf zu hoppen.
Bei mir gibt es ein total niedliches Verpackungsset von
Small Treasures
zu gewinnen, das ich am liebsten selber hätte… Ich habe das hübsche Lädchen
auf dawanda schon länger als Lieblingsshop markiert und freue mich nun
besonders, etwas aus dem Sortiment verlosen zu dürfen.
Schaut mal!
Gewinnpaket von Small Treasures
Ist das nicht absolut herzig?!
Aber nicht nur die Gewinne locken die Bloghopper von Blog zu Blog, sondern
auch die neun tollen Rezepte, die euch jetzt den Sommer versüßen werden: 
Moodboard der neun Blogs - Sommer Blog Hop
Hier seht ihr sie alle – die wunderschönen Beiträge der neun
Sommer-Hopperinnen auf einen Blick – ein tolles Moodboard, das Isabell von
baking & more für uns alle erstellt hat!
Bei mir gibt es das Rezept für eine sehr erfrischende und gesunde und sehr
sommerliche Tortenvariante: Es ist eine Surprise-Torte, denn unter der weißen
Fassade mit den aus unserem Garten gepflückten Brombeeren versteckt sich eine
mit Ganache und Mascarpone-Quark-Creme gefüllte Honigmelone!
Surprise-Törtchen mit Honigmelone und Mascarpone-Quark-Creme
Die Torte war das Geburtstagstörtchen für meinen mittleren Sohn, der Ende Juli
Geburtstag hat. An diesem Tag ist es immer besonders heiß (diesmal nicht) und
so dachte ich, dass es besonders schön wäre, eine Torte zu servieren, die nur
aus kühler Frucht und himmlisch köstlicher Creme besteht. 
Im Garten waren genau zu dem Zeitpunkt bei uns auch einige unserer Brombeeren
reif – und so lag es ja nahe, sie für die Dekoration zu verwenden.
Die Torte schmeckt sehr gut – schokoladig, fruchtig, cremig und kühlend
zugleich.
Das einzige, was ich beim nächsten Mal noch ändern würde, wäre der Aufbau des
Innenlebens: Hier hatte ich die Torte erst mit Ganache aus- und eingestrichen
(das würde ich beibehalten) und dann mit der Creme, die ich auch außen
verwendet habe, gefüllt. Diese Creme würde ich beim nächsten Mal noch mit
Fruchtstückchen bereichern oder mit Fruchtsaft in einer anderen Farbe
einfärben. Denkbar wäre auch die Möglichkeit, nur klein geschnittene Früchte
nach Wahl in die Melone zu füllen, die dann beim Anschnitt herauspurzeln
würden.
In jedem Fall ist dies ein recht schnelles und absolut überraschendes Rezept,
das besonders Kindern viel Freude bereitet, aber sicher auch auf jeder
Sommerparty der Hit sein wird. 
Allerdings sollte die Torte möglichst nicht allzu lange lagern – einen Tag im
Kühlschrank ist völlig okay, aber dann sollte sie verzehrt werden.
Die Honigmelone wird zum Törtchen
Surprise-Törtchen: Honigmelone mit Mascarpone-Quark-Creme

Zutaten: 

Für die Torte:
1 reife Honigmelone, möglichst eher rund als spitz (ersatzweise geht auch eine
Galia-Melone, allerdings wird das Törtchen dann viel kleiner und niedriger)

Für die Schokoladenganache: 
200 g Zartbitterschokolade, gehackt
100 g Sahne
Für die Creme: 

500 g Mascarpone

500 g Quark
100 g Zucker
2 Päckchen Vanillezucker 
3 EL Zitronensaft
wer mag, gibt noch den Schalenabrieb einer Zitrone zur Creme
Für die Dekoration: 
etwa 200 g Sahne
1 Päckel Sahnesteif
1 Päckel Vanillinzucker
bunte Streusel
silberne Herzen
Brombeeren (oder andere Früchte der Saison)
 

Zubereitung: 
Die Honigmelone an einem Ende so abschneiden, dass ein Esslöffel
hineinpasst, um die Kerne auszuschaben. 
Das andere Ende nur so weit abschneiden, dass möglichst keine Öffnung zu den
Kernen hin entsteht – das ist etwas tricky, weil man ja nicht weiß, wo die
Kerne anfangen. Also einfach nach Gefühl und Intuition schneiden – das wird
schon. Bei mir hat es genau hingehauen, so dass ich noch einen durchgehenden
Boden hatte. Der war allerdings dann sehr dünn und es geht zur Not auch ohne
diesen Boden. Hier sieht man, wie dünn der Boden war: 
Jetzt die Melone ganz aushöhlen und umdrehen, damit der Saft abfließen kann.
Mit etwas Küchenkrepp austrocken, damit später die Ganache besser haften
kann.
Ringsherum nun die Schale abschneiden, so dass ein Zylinder entsteht. Das
ist nun eure Torte. Stellt die Melone nun auf ihren ‚Boden‘, so dass das
Loch oben ist. Ringsherum alles wieder mit Küchenkrepp abtrocknen. 
Jetzt wird die Ganache zubereitet. Dafür muss die erhitzte Sahne über die
Schokolade gegeben werden. So lange verrühren, bis eine cremige Ganache
entstanden ist. Diese kann nun über und in die Torte gegeben werden – das
klappt am besten, wenn die Torte vorher eiskalt gestellt wurde, weil dadurch
die Ganache sofort anzieht und besser haften kann.
Jetzt habt ihr einen ziemlich unansehnlichen Schoko-Klotz mit Loch, den ich
vorsichtshalber (und leider) auch gar nicht fotografiert habe. Ich hoffe,
ihr könnt euch trotzdem vorstellen, wie eure mit Ganache überzogene
Melonentorte jetzt aussieht. 
Der Klotz sollte jetzt auf eure Tortenplatte gestellt werden. Später wird es
sehr schwierig, die Torte zu bewegen.
Aus den Zutaten für die Creme bereitet ihr nun eine geschmeidige Masse, die
ihr nun entweder noch zu einem Teil einfärben (wie schon oben beschrieben)
oder mit Früchten anreichern könnt. Den anderen Teil lasst ihr rein weiß,
damit die Torte von außen schön eingestrichen werden kann. 
Die Creme füllt ihr nun in das Loch und drückt sie gut fest, damit keine
Luftblasen entstehen. 
Jetzt kann die Torte mit der restlichen Creme auch außen herum eingestrichen
werden, so dass keine Unebenheiten mehr zu sehen sind und der Eindruck einer
‚echten‘ Torte entsteht.
Für die Dekoration habe ich etwas Sahne mit Sahnesteif und Vanillinzucker
steif geschlagen und in einen Spritzbeutel mit Lochtülle gefüllt. Damit habe
ich dir Torte rundherum verziert.
Nun kann man sie noch mit bunten Streuseln und silbernen Sternchen und
Brombeeren dekorieren – selbstverständlich sind eurer Fantasie da keine
Grenzen gesetzt – möglich wäre auch jedes andere Obst oder auch ein
puristischeres oder opulenteres Design insgesamt.
Die Torte sollte gut gekühlt maximal einen Tag aufbewahrt werden. Sie sollte
schön kalt an einem heißen Sommertag serviert werden. Dann schmeckt sie am
besten.
Der Anschnitt der Surprise-Honimelonen-Torte
Und hier seht ihr, was ihr auf den anderen Blogs noch so alles gewinnen
könnt. Also – überall reinhoppen, überall einen Kommentar dalassen und so
für alle neun Gewinne in den Lostopf springen!
Wenn ihr also jetzt von
Photolixieous
hierher gehoppt seid, müsst ihr von hier dann weiter Richtung
Das Küchengeflüster
hoppen. Unten bei den Teilnahmebedingungen seht ihr noch einmal eine Liste
alle teilnehmenden Blogs, so dass ihr sehen könnt, ob ihr auch schon auf
allen kommentiert habt.
Nun wünsche ich euch viel Spaß beim Nach’backen‘ der köstlich fruchtigen
Surprise-Melonen-Torte und viel Glück bei unserem Sommer Blog Hop!
Süße Grüße aus meiner Küche, 
Eure Yushka

Teilnahmebedingungen

Kommentiere bis einschließlich 08. August 2015 um 23.59 Uhr unter
jedem Blogpost der neun teilnehmenden Blogs:


o Feines Handwerk
o Helllilablassblau 
o Kochkarussell
o Sandra’s Tortenträumereien
o Ina isst
o Photolixieous
o Sugarprincess
o Das Küchengeflüster
o baking & more

Nur wer bei allen neun Blogs seit dem 02.08.2015 um 7 Uhr
kommentiert hat, wandert in

den Lostopf um einen der neun Preise zu gewinnen.

  • Wer anonym kommentiert, muss einen Namen und eine gültige
    E-Mail-Adresse

    hinterlassen, damit der Kommentar gewertet werden kann.

  • Teilnehmen kann nur, wer eine Versandadresse in Deutschland hat.
  • Der Gewinn kann nicht in bar ausgezahlt werden.
  • Teilnehmen darf jeder ab 18 Jahren.
  • Auf jedem Blog wird ein Preis vorgestellt und der jeweilige
    Gewinner in der 33. KW

    darunter veröffentlicht.

  • Nachdem der/die GewinnerIn bekannt gegeben wurde, hat diese/r
    eine Woche Zeit sich

    per E-Mail mit der Versandadresse an bakingandmore[at]hotmail.com zu melden.

    Geschieht dies nicht, wird neu gelost.

  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
  • Bei Teilnahme erklärt man sich damit einverstanden, dass der
    eigene Name im Falle

    eines Gewinns, veröffentlicht wird.

  • Dieses Gewinnspiel steht in keinem Zusammenhang mit Facebook oder
    anderen Social

    Media Kanälen.

Liebe Leserinnen und Leser!
Herzlichen Glückwunsch an die Gewinnerin des Pakets von Small Treasures.

Es ist Jasmin (jassy9876(ät)googlemail.com)! 


Liebe Jasmin, melde dich bitte innerhalb einer Woche bei
bakingandmore[at]hotmail.com mit deiner Versandadresse, damit du deinen
Gewinn dann auch bald auspacken kannst!

So…. Und nun verabschiede ich mich für eine Weile in die Sommerpause
und melde mich danach mit vielen schönen neuen Rezepten und Stories aus
der Großfamilie zurück.

Süße Grüße!
Eure Yushka

Pin It on Pinterest

Share This

Du möchtest anderen eine Freude machen?

Teile dieses Rezept!