Himmlische Pavlova mit Granatapfelquark, Torten-Rezept für den Frühling: Calendar of Ingredients im April

Apr 4, 2016

Pavlova mit Granatapfelquark
Der Calendar of Ingredients im April startet himmlisch süß und fruchtig zugleich mit dieser köstlichen Pavlova mit Granatapfelquark. 
Und da sind auch schon zwei der drei Zutaten genannt, die im April im Calendar of Ingredients eine Rolle spielen werden…
Denn die Zutaten für April sind: 
Granatapfel

Quark 

Weiße Schokolade

Gesucht werden also Rezepte mit diesen drei Zutaten – aber ihr wisst ja, dass es nicht unbedingt alle zugleich sein müssen – eine Zutat reicht schon aus, damit ihr an der monatlichen Zusammenfassung teilnehmen könnt. 
Die Zusammenfassung aller eingereichten Beiträge wird im April bei mir stattfinden und auch alle Einreichungen verlinkt ihr mir bitte per Kommentar hier unter diesem Posting. 
Die Teilnahmebedingungen und das Banner hänge ich euch unten noch einmal an.
Die Beiträge der vergangenen Monate findet ihr hier: 
Wir freuen uns alle immer sehr, wieviele tolle Einreichungen jeden Monat zusammen kommen – und das, obwohl es nichts zu gewinnen gibt, außer die Freude am kreativen Backen und Kochen!
Wir, das sind Sandra (Sandras Tortenträumereien), Maren (Malu’s Köstlichkeiten), Claudia (Ofenkieker), Sarah (Das Knusperstübchen), Nadine (Sweetpie) und ich… Jeden Monat richtet eine von uns das Event aus und eröffnet es mit einem eigenen Rezept zu den vorgegebenen Zutaten. 

Wir freuen uns auch diesen Monat wieder sehr auf eure tollen Ideen und sind schon sehr gespannt, was ihr aus den Zutaten im April zaubern werdet!
Bei mir gab es diese überaus köstliche Pavlova mit Granatapfelquark – im Grunde ein ganz einfaches Rezept, in das ich vielleicht die weiße Schokolade auch noch hätte einbauen können, wenn eine Pavlova nicht an sich schon sehr süß wäre… So habe ich die weiße Schokolade für euch übrig gelassen und statt dessen nochmals bei Nadine eine Zitrone ausgeliehen… Denn die himmlische Süße einer Pavlova braucht einen fruchtig-säuerlichen Gegenspieler – in diesem Rezept sind das die Granatapfelkerne und die Zitrone in der Meringue-Masse… 
Das Rezept könnt ihr wie immer über den Print Friendly Button unter diesem Posting ausdrucken – auch ohne Fotos. 
Pavlova mit Granatapfelquark
Pavlova mit Granatapfelquark und Zitrone
Zutaten: 

Für die Meringue-Masse:
5 Eiweiss (Größe M)
240 g feinster Backzucker
1 EL Speisestärke
1 EL Zitronensaft

1 Prise Salz

abgeriebene Schale einer halben Zitrone (optional)
Für den Belag: 
500 g Quark mit Joghurt
1 Granatapfel – die Kerne davon
etwas Granatapfelsirup zum Süßen des Joghurtquarks
abgeriebene Schale einer halben Zitrone
Zubereitung: 
Den Backofen auf 150°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
Ein Backblech mit einem Backpapier belegen (am besten mit etwas Butter festkleben). Wer möchte, kann sich einen Kreis von etwa 20 cm Durchmesser darauf vorzeichnen.
Das Eiweiß mit der Prise Salz auf höchster Stufe sehr steif schlagen.
Etwa 40 Gramm von dem Zucker mit der Speisestärke verrühren.
Den Zucker, den mit der Speisestärke vermischten Zucker und den Zitronensaft und wer mag, auch die Schale, nach und nach unter weiterem Schlagen in das Eiweiß einrieseln lassen.
Die Meringue-Masse sollte stark glänzen und steife Spitzen zeigen – dann ist sie richtig zum Aufstreichen auf das Backpapier.
Meringuemasse - steife, glänzende Spitzen
Die Masse nun in Form einer Torte auf das Papier aufstreichen. Den Rand der Torte etwas höher ziehen, damit später der Belag schön auf der Torte halten kann.
Die Meringue wird in Form einer Torte auf das Blech gestrichen
Das Blech ins untere Drittel des Ofens einschieben und die Backtemperatur nach einer Viertelstunde auf 120°C reduzieren. Weitere 40 Minuten backen. Dabei sollte die Backofentür nicht geöffnet werden, damit die Masse nicht zusammenfällt. 
Nach der Backzeit die Tür nur einen kleinen Spalt öffnen und die Torte im Backofen ganz erkalten lassen. 
Nach dem Abkühlen kann die Torte gefüllt werden. 
Ich habe dafür den Joghurtquark mit der abgeriebenen Schale einer halben Zitrone und etwas Granatapfelsirup vermischt – der Quark sollte aber nicht zu süß abgeschmeckt werden, damit er noch ein schönes Gegengewicht zur zart schmelzenden Süße der Torte abgeben kann. 
Die Granatapfelkerne werden dann einfach nach Belieben oben auf den Quark gegeben.
Variante: Möglich wäre auch, den Quark mit etwas geschlagener Sahne zu mischen.
Pavlova mit Granatapfelquark: Calendar of Ingredients im April
Die Torte sollte am Tag der Zubereitung serviert und verzehrt werden. Dazu passt am besten eine gute Tasse Kaffee und ein Glas Wasser. 
Ich wünsche euch gutes Gelingen und viel Freude beim Nachbacken und freue mich auf ganz viele tolle Beiträge für den Monat April!
Süße Grüße!
Eure Yushka

Pavlova mit Granatapfelquark: Calendar of Ingredients im April

Teilnahmebedingungen für den Calendar of Ingredients (CoI):

Gastgeber sind entweder Das Knusperstübchen, Malu’s Köstlichkeiten, Ofenkieker, Sandra’s Tortenträumereien, Sugarprincess oder Sweet Pie.
Am ersten Montag des Monats werden die drei Zutaten auf dem gastgebenden Blog verkündet.
Bis zum letzten Tag des Monats könnt ihr euren Beitrag unter dem Verkündungspost verlinken. Nichtblogger sind natürlich auch herzlich Willkommen und senden einfach ihr Bild und das Rezept an den gastgebenden Blog (E-Mail siehe Impressum).
Euer Beitrag sollte mindestens eine der festgelegten Zutaten enthalten.
Dabei darf euer Beitrag süß oder herzhaft sein. Wobei egal ist, ob gebacken oder gekocht wurde.
Die Bilder sollten von euch stammen.
Achtet bitte darauf, wenn ihr ein Rezept nachkocht oder nachbackt, dass ihr die Quelle angebt.
Bitte integriert das Banner inklusive Verlinkung zum Ankündigungspost des gastgebenden Blogs in euren Blogpost.
Archivbeiträge sind nicht zugelassen.
Mit der Teilnahme an diesem Event erklärt ihr euch damit einverstanden, dass im Rahmen der monatlichen Zusammenfassung jeweils eins eurer Bilder veröffentlicht wird.
Auf Instagram benutzt gerne den Hashtag #calendarofingredients.

Pin It on Pinterest

Share This

Du möchtest anderen eine Freude machen?

Teile dieses Rezept!