Rezept für eine festliche Vorspeise: Kürbis-Karotten-Nidei auf Orangen-Ingwer-Sauce nach Johanna Maier

Nov 28, 2017

Festliche Vorspeise: Kürbis-Karotten-Nidei auf Orangen-Ingwer-Sauce

Kürbis und Karotte kombiniert zu einem feinen Gnoccho – festliche Vorspeise mit feiner Orangen-Ingwer-Sauce

Die letzten grauen Novembertage sind angebrochen – dann beginnt schon die festliche Vorweihnachtszeit mit ihren wunderbaren Lichtern, Düften, Heimlichkeiten und freudigen Vorbereitungen auf das Fest, das für uns alle so viele Erinnerungen, so viel Glück und stille Freude, so viel Bewusstwerden auf das Wesentliche bereit hält, wenn wir es nur richtig zu feiern wissen.

Hier auf Sugarprincess geht es am Donnerstag feierlich los mit meinem jährlichen Adventskalender, dem Sugarprincess Christmas Cookie Club 2017. Dieses Mal sind 24 Blogger und Youtuber bei mir zu Gast, um euch die Vorweihnachtszeit mit ihren Rezepten zu versüßen.


Nidei kochen mit Johanna Maier

Und da ich selber dann nur noch im Hintergrund die Fäden des Ganzen ziehe, selber aber in der Zeit zumindest hier auf dem Blog keine eigenen Rezepte mehr veröffentlichen werde, sei euch zuvor noch diese wunderbare festliche Vorspeise nach der hervorragenden österreichischen Spitzenköchin Johanna Maier wärmstens ans Herz gelegt. Es stammt aus ihrem hervorragenden Buch Meine gesunde Küche*, aus dem ich schon einige Gerichte nachgekocht habe.

Festliche Vorspeise: Kürbis-Karotten-Nidei auf Orangen-Ingwer-SauceWir haben die zarten Nidei aus Kürbis und Karotte für euch getestet und sind durchweg alle begeistert von der Feinheit, dem fruchtigen, ganz leicht scharfen Geschmack der gnocchiartigen Klößchen. In Österreich heißen sie Nidei – ein Wort, das super zu den edlen Rhomben passt.
Ebenso passt die Sauce einfach himmlisch dazu: Frisch gepresster Orangensaft, Ingwer und ein wenig Chili machen sie zu einem exzellenten Genuss!
Dieses Gericht passt außerordentlich gut zu einem festlichen Anlass wie Weihnachten oder zu einem Menue, das an einem runden Geburtstag serviert wird und ist, wenn man den Teig für die Nidei im Vorfeld zubereitet, sie schon formt und einfriert, auch schnell auf dem festlich gedeckten Tisch!

Festliche Vorspeise: Kürbis-Karotten-Nidei auf Orangen-Ingwer-Sauce

Ähnlich wie bei der fruchtigen Kürbissuppe nach Johanna Maier, die ich euch ja schon hier auf dem Blog und als Video auf Youtube gezeigt habe, ist die Kombination aus Orange, Kürbis, Ingwer, Chili und Karotte einfach unwiderstehlich leicht und fruchtig und hier gibt der gezupfte Mozzarella zusammen mit den Orangenzesten dem Ganzen noch den letzten Schliff!
Probiert es aus – ihr werdet begeistert sein, versprochen!


Rezept drucken

Kürbis-Karotten-Nidei auf Orangen-Ingwer-Sauce
Festliche Vorspeise nach der österreichischen Spitzenköchin Johanna Maier – super fruchtig, fein und mild scharf
Zutaten: 
  • 750 g Kürbisfleisch (Hokkaido oder Butternuss), gewürfelt
  • 200 g Karotten, geschält und gewürfelt
  • 2 Eier (Größe M) – J.Maier verwendet 2 Eigelb und 1 Ei
  • etwas Salz
  • 60 bis 80 g Mehl
  • 40 g Grieß
  • Für die Orangen-Ingwer-Sauce:
  • 1 EL Zucker
  • 500 ml Orangensaft, frisch gepresst
  • 1 EL frischer Ingwer, fein gehackt
  • 3 Stangen Zitronengras, ganz fein geschnitten (ich hatte getrocknetes Zitronengras und habe drei TL davon verwendet)
  • 1/2 TL Korianderkörner
  • etwas Chilischote, entkernt und fein gehackt oder wie ich Chiliflocken nach Belieben
  • Zum Garnieren:
  • 1 Kugel Mozzarella
  • zwei EL Orangenzesten
Zubereitung: 
Für die Karotten-Kürbis-Nidei den gewürfelten Kürbis und die Karotten weich dämpfen (ich hab das im Thermomix Varoma in ca. 20 Minuten gemacht) oder sie in einer Pfanne auf kleiner Stufe mit sehr wenig Wasser dünsten, bis sie weich und möglichst trocken sind. 
Alles etwas abgekühlt im Mixer zu einer geschmeidigen Masse verarbeiten, mit Salz abschmecken, die Eier und Mehl und Grieß hinzugeben, bis ein Teig entstanden ist, der sich gut formen lässt. Je nach Saftigkeit des Gemüses muss man evtl. auch etwas mehr Grieß und Mehl unterarbeiten. 
Mit zwei in Wasser getunkten Esslöffeln Nidei formen und auf etwas Grieß lagern.
Bis hierher wäre es sicherlich möglich, alles vorzubereiten und dann die fertig geformten Klößchen bis zur Verwendung einzufrieren.

Die Nidei werden nun in siedendes Salzwasser eingelegt und dürfen etwa fünf bis acht Minuten gar ziehen. Das Wasser darf nicht kochen! Sobald die Nidei oben schwimmen, dürfen sie noch ein bis zwei mal vorsichtig gewendet werden und dann kann man sie mit einer Lochkelle vorsichtig entnehmen und bis zum Servieren warm stellen.
Für die Orangen-Ingwer-Sauce den Zucker in einem kleinen Topf karamellisieren lassen, dann mit dem Orangensaft aufgießen. Den Ingwer, das Zitronengras, die Korianderkörner und Chili hinzufügen und alles etwa zwanzig Minuten einkochen lassen. Durch ein Sieb passieren und die Sauce abschließend nach Belieben mit etwas Stärke abbinden und final abschmecken.
Die Kürbis-Karotten-Nidei auf die Sauce dekorieren und mit dem gezupften Mozzarella und den Orangenzeiten garniert heiß servieren.

Dazu passt sehr gut ein trockener Weißwein mit fruchtiger Note.
Gutes Gelingen und guten Appetit!

Details

Vorbereitung: Kochzeit: Total: Yield: 6 bis 8 Portionen

Festliche Vorspeise: Kürbis-Karotten-Nidei auf Orangen-Ingwer-Sauce

Ich wünsche euch gutes Gelingen und eine wunderschöne Vorweihnachtszeit!
Vergesst nicht, dass es ab Donnerstag hier jeden Tag etwas Neues geben wird – und es gibt täglich auch etwas zu gewinnen!

Süße Grüße,
Eure Yushka

*Amazon Affiliate Link. Kauft ihr über diesen Link ein, kostet es für euch keinen Cent mehr, aber ich bekomme eine kleine Provision. Ihr unterstützt damit meine Arbeit hier auf dem Blog. Dankeschön!

Pin It on Pinterest

Share This

Du möchtest anderen eine Freude machen?

Teile dieses Rezept!